Dieser Browser ist veraltet, daher ist die Seitendarstellung fehlerhaft.

Sendungen von A - Z

N
Natur im Garten: Karl Ploberger

Christoph Böhler

Karl Ploberger

Natur im Garten

Tipps und Tricks für den grünen Daumen: Das Magazin mit dem ORF-Gartenexperten Karl Ploberger mit einem bunten Mix aus Service und Wissenswertem über naturnahes Gärtnern.
"Natur im Garten": Logo
Natur im Garten
Sonntag, 17.00 Uhr, ORF 2 (im Frühjahr und Herbst)
Gartentelefon: +43 (0)2742 74333
(Mo, Di, Do, Fr: 8.00 - 15.00 Uhr; Mi: 9.00 - 17.00 Uhr)
E-Mail: gartentelefon@naturimgarten.at
In je zehn Frühjahrs- und Herbstfolgen meldet sich der Biogärtner der Nation vom Gelände der „Garten Tulln“ und macht dem Publikum mit vielen spannenden Garten-Rubriken Lust aufs eigene „Garteln“ und Gestalten.
Nachbars Grün – ein Rundgang durch die schönsten Gärten Österreichs
Österreichs Gartenbesitzerinnen und Besitzer gewähren einen Blick über den Gartenzaun und zeigen ihre grünen Paradiese, die sie mit viel Liebe und Leidenschaft gestalten – gespickt mit vielen persönlichen Gartengeschichten.
Garten und mehr – Geschichten vom Biogärtner
Der Biogärtner Karl Ploberger gibt viele nützliche Tipps zu Pflanzenkunde, saisonaler Pflege, Gartenplanung und Lifestyle.
Natur im Garten: Karl Ploberger

Christoph Böhler

Karl Ploberger

 Die Gärtner
„Natur im Garten“ begleitet in dieser Rubrik die Gärtner und Gärtnerinnen auf der „Garten Tulln“ bei ihrem Arbeitsalltag. In den rund 70 Schaugärten wird die Vielfalt des ökologischen Gärtnerns sichtbar und es gibt einiges zu tun.
Gartenkunst rund um den Globus
Von seinen Gartenreisen rund um die Welt präsentiert Biogärtner Karl Ploberger historische Gartenschönheiten, prächtige Schlossanlagen und moderne Privatgärten – von Südafrika bis Rom, Paris, Madrid oder Friesland.
Uschi blüht auf
Kräuterexpertin Uschi Zezelitsch stellt alt bewährte Hausmittel, wohltuende Kosmetikmischungen sowie köstlich schmeckende Genussrezepte aus dem Garten vor.

Links:

schließen
"Newton"-Moderator Matthias Euba

ORF/Milenko Badzic

"Newton"-Moderator Matthias Euba

Newton

Das Wissenschaftsmagazin des ORF bringt Neuigkeiten, Grundlagen und Hintergründe.
Logo Wissenschaftsmagazin Newton

ORF

Newton
Samstag, 18.20 Uhr in ORF 1
E-Mail: newton@orf.at
Internet:
Seit 2006 läuft „Newton“ im ORF und bringt jede Woche Wissenschaftliches und Wissenswertes aus den Themenbereichen Mensch, Tier, Natur und Technik. Ob es außergewöhnliche Experimente wie der Teilchenbeschleuniger am CERN oder hautnahe Themen wie die Geheimnisse von Partnerwahl und Sexualität sind.
„Newton“ bringt Neuigkeiten, Grundlagen und Hintergründe. In aufwendig gestalteten Filmbeiträgen werden interessante Geschichten verständlich gemacht, unterstützt von Computeranimationen und Grafiken, Experimenten und Experten-Interviews.
„Newton“ wendet sich an alle, die gerne Neues wissen wollen, sich über ein Aha-Erlebnis freuen und erfahren möchten, was hinter vielen alltäglichen Dingen und Vorgängen steckt.
"Newton"-Moderator Matthias Euba

ORF/Milenko Badzic

"Newton"-Moderator Matthias Euba

Im April 2008 wurde das ORF-Wissenschaftsmagazin „Newton“ mit dem von der Österreichischen Hagelversicherung vergebenen Klimaschutzpreis 2007 in der Kategorie „Journalismus“ für die profunde Berichterstattung zum Thema „Klima und Umwelt“ ausgezeichnet.
schließen
O
Kater Kurt

ORF/Günther Pichlkostner

Kater Kurt

OKIDOKI – Das ORF-Kinderprogramm

Unter der Dachmarke "OKIDOKI", dem von Thomas Brezina konzipierten Kinderprogramm im Auftrag des ORF, sendet ORF 1 täglich Kinderprogramm.
Das ORF-Kinderprogramm OKIDOKI präsentiert sich im neuen Design - Logo

ORF

OKIDOKI
Montag bis Freitag, 6.00 Uhr bis 8.00 Uhr, ORF 1
Wochenende, ab 6.00 Uhr, ORF 1
E-Mail: okidoki@orf.at
Insgesamt 22 Stunden ausgewiesenes Fernsehprogramm für die Jüngsten bietet der ORF pro Woche: 40 Prozent eigenproduzierte Programme für Kinder von drei bis elf Jahren und 60 Prozent zeitgemäße Real- und Trickserien. Die Inhalte sind gewaltfrei, die Sendeflächen werbefrei.
Kater Kurt

ORF/Günther Pichlkostner

Kater Kurt

Kinder-Führungen im ORF
Mit ORF-Backstage entdecken Kinder altersgerecht, wie Fernsehen gemacht wird. Mit den Stars von „OKIDOKI“ erleben sie einen unvergesslichen Kindergeburtstag im ORF-Zentrum.
Neue Formate und die Weiterentwicklung beliebter Sendungen bieten den jungen Zuseherinnen und Zusehern im Alter von 3 bis 11 Jahren ein spannendes Programmangebot mit vielseitigen Inhalten, ebenso wie Interessantes und Wissenswertes, Unterhaltung und Spaß.
Die Sendungen sollen Neugierde und Interesse der Kinder wecken, auf breitgefächerte Themen aufmerksam machen und ihr Wissen fördern. Durch ansprechende, unterhaltende und zeitgemäße Umsetzung sollen die Kinder Spaß daran haben, Neues und Interessantes in ihrer eigenen Lebenswelt zu entdecken.

Die Formate im Überblick

schließen
Sandra Szabo ist neue Moderatorin des ORF-Religionsmagazins „Orientierung“ =

ORF/Günther Pichlkostner

Sandra Szabo

Orientierung

Das aktuelle Religionsmagazin im ORF-Fernsehen
"Orientierung": Logo

ORF

Das ORF-Religionsmagazin präsentiert Berichte und Reportagen über aktuelle Ereignisse aus der Welt der Religionen, gelegentlich ergänzt um Analysen, Schalt- und Studiogespräche.
Schwerpunkte sind: Berichte über die in Österreich aktiven Religionsgemeinschaften, Sozial- und Kirchenpolitik, religiöse Tendenzen und Ereignisse, spirituelle und gesellschaftliche Entwicklungen in „globalen Randzonen der Berichterstattung“, „Spuren des Religiösen“ in einer zusehends säkularisierten westlichen Welt und – nicht zuletzt – Menschen, die mit ihrem oder um ihren Glauben ringen.
Sandra Szabo moderiert das ORF-Religionsmagazins „Orientierung“.
Sandra Szabo ist neue Moderatorin des ORF-Religionsmagazins „Orientierung“ =

ORF/Günther Pichlkostner

Sandra Szabo

schließen
Österreich-Bild

ORF/ORF-Burgenland

"Anders wohnen - Neues Leben in alten Mauern": Bei E. Semotan Grieselstein

Österreich-Bild aus dem Landesstudio...

Dokumentationen aus den neun Landesstudios
Das Logo von "Österreich Bild"

ORF

Das Logo von "Österreich Bild"

Österreich-Bild aus dem Landesstudio...
Sonntag um 18.30 Uhr in ORF 2
Internet:
Unter dem Titel „Österreich-Bild“ gestalten die neun Landesstudios abwechselnd Dokumentationen, die die schönsten und interessantesten Seiten unserer Heimat vorstellen.
Österreich-Bild

ORF/ORF-Burgenland

"Anders wohnen - Neues Leben in alten Mauern": Bei E. Semotan Grieselstein

An jedem Sonntag um 18.30 Uhr in ORF 2 liefert jeweils ein Landesstudio eine Dokumentation oder Reportage aus seinem Bundesland. Der Themenbereich ist weit gesteckt und vermittelt ein Bild der regionalen Vielfalt, der Verschiedenheit der Bundesländer und ihrer über die Tagesaktualität hinaus gehenden Entwicklung: Mensch und Gesellschaft, Natur und Umwelt, Kultur und Geschichte, Wirtschaft und Arbeitswelt, Tourismus und Freizeit.
Auch Filme zu Jubiläen und aktuellen Landesausstellungen werden für diese Sendung gestaltet.
schließen
P
"Panorama"-Präsentatorin Nina Horowitz

ORF/Hans Leitner

Nina Horowitz

Panorama

Eine spannende Zeitreise in die Vergangenheit mit Klassikern der Reportage
Panorama Logo

ORF

Panorama
Sonntag, 13.05 Uhr, ORF 2
Internet: „Panorama“ in der ORF-TVthek
Die ORF-Sendereihe „Panorama“ schaut nach, wie Themen, die uns heute beschäftigen, im Lauf der letzten 50 Jahre im Fernsehen behandelt und aufbereitet worden sind.
"Panorama"-Präsentatorin Nina Horowitz

ORF/Hans Leitner

Nina Horowitz

Eine elektronische Zeitreise, die Highlights aus beinahe schon legendären Sendungen wie „Horizonte“, „Panorama“, „Teleobojektiv“, „Prisma“, „Jolly Joker“ und „Am Schauplatz“ im aktuellen Licht erscheinen lässt. Mitarbeiter des ORF-Archivs arbeiten für diese neue Sendereihe mit Redakteuren der Magazin-Abteilung zusammen.
schließen
Pratersterne

ORF/Gebhardt Productions

Hosea Ratschiller

Pratersterne

Stand Up-Abend für bekannte und vor allem für weniger bekannte Künstler/innen.
Pratersterne

ORF/Gebhardt Productions

Hosea Ratschiller

Pratersterne
dienstags, ca. 23.00 Uhr, ORF 1
Im Szene-Lokal „Fluc“ am Wiener Praterstern hat sich eine Stand-up-Comedy-Szene etabliert, die frischen Wind in die hiesige Kleinkunst bringt. In der flott gestalteten Comedy-Sendung „Pratersterne“ präsentiert der Österreichische Kabarettpreis-Gewinner und „FM4-Ombudsmann“ Hosea Ratschiller die vielversprechendsten Namen der Kleinkunstszene in kurzen, knackigen Auftritten.
Pratersterne

ORF/Gebhardt Productions

Hosea Ratschiller

Zu den Newcomern gesellt sich auch der eine oder andere Star der Szene, um die einzigartige Atmosphäre vor Ort zu genießen. In jeder Sendung treten vier Künstler/innen auf, die fünf Minuten Zeit haben, das Publikum zu begeistern.
schließen
Dr. Heinz Fischer, Fritz Dittlbacher ORF, Alexandra Föderl-Schmid

ORF/Milenko Badzic

Dr. Heinz Fischer, Fritz Dittlbacher ORF, Alexandra Föderl-Schmid

Pressestunde

Die große Interview-Sendung des ORF
Das Logo der Pressestunde

ORF

Das Logo der Pressestunde

Ein Gast, vorwiegend aus dem Bereich der aktuellen Politik, stellt sich in der Pressestunde den Fragen je eines Print- und eines ORF-Journalisten.

„Pressestunde“-Podcast

Das große politische TV-Interview der Woche zum Nachhören gibt es in Podcast-Form. Jeden Sonntag steht die aktuelle „Pressestunde“ unter den gängigen Podcast-Plattformen unter „Pressestunde Podcast“ zur Verfügung und kann dort auch abonniert werden.
Dr. Heinz Fischer, Fritz Dittlbacher ORF, Alexandra Föderl-Schmid

ORF/Milenko Badzic

Dr. Heinz Fischer, Fritz Dittlbacher ORF, Alexandra Föderl-Schmid

schließen
"Die Promi Millionenshow für Licht ins Dunkel" mit Dietrich Siegl, Renate Götschl, Armin Assinger, Kristina Bangert, Franz Posch

ORF/Milenko Badzic

"Die Promi Millionenshow für Licht ins Dunkel" mit Dietrich Siegl, Renate Götschl, Armin Assinger, Kristina Bangert, Franz Posch

Die Promi-Millionenshow

Prominente unterstützen Hilfsaktionen
Logo von der Millionenshow

ORF

Logo von der Millionenshow

Die Promi-Millionenshow
Montag, 2015 Uhr, ORF 2
Internet: tv.ORF.at/millionenshow
Seit 2001 sind die Promi-Spezialausgaben fixer Bestandteil des ORF-„Millionenshow“-Programms: Marlies Schild, Benni Raich, Christian Clerici, Martina Rupp, Andreas Vitásek, Jeannine Schiller, Christina Lugner, Marika Lichter, Alfons Haider, Thomas Maurer, Florian Scheuba, Arabella Kiesbauer, Toni Polster, Georg Danzer, Dodo Roscic, Franz Klammer, Michael Niavarani, Ingrid Thurnher, Erwin Steinhauer, Karlheinz Böhm, Roman Rafreider, Harald Krassnitzer, Barbara Karlich, Danielle Spera, Jenny Jürgens, Marianne Mendt, DJ Ötzi, Roland Düringer, Chris Lohner, Peter Rapp, Dagmar Koller, Elisabeth Engstler, Heinz Prüller, Thomas Brezina, Jazz Gitti und viele andere unterstützten mit ihren richtigen Antworten Hilfsaktionen wie „Licht ins Dunkel“, „Rettet den Stephansdom“, „Österreichische Sporthilfe“, „Menschen für Menschen“ und „Nationalpark Hohe Tauern“.
"Die Promi Millionenshow für Licht ins Dunkel" mit Dietrich Siegl, Renate Götschl, Armin Assinger, Kristina Bangert, Franz Posch

ORF/Milenko Badzic

"Die Promi Millionenshow für Licht ins Dunkel" mit Dietrich Siegl, Renate Götschl, Armin Assinger, Kristina Bangert, Franz Posch

Im Rahmen einer „Prominenten-Spezialausgabe“ feierte Armin Assinger übrigens als Kandidat seine „Millionenshow“-Premiere - am 29. November 2001 erspielte er bei Barbara Stöckl 250.000 Schilling für die Aktion „Rettet den Stephansdom“.

Der Fragenbaum zur „Promi-Millionenshow“

Frage 1: 100 Euro
Frage 2: 200 Euro
Frage 3: 300 Euro
Frage 4: 400 Euro
Frage 5: 500 Euro

Frage 6: 1.000 Euro
Frage 7: 2.000 Euro
Frage 8: 4.000 Euro
Frage 9: 6.000 Euro
Frage 10: 10.000 Euro

Frage 11: 15.000 Euro
Frage 12: 25.000 Euro
Frage 13: 35.000 Euro
Frage 14: 50.000 Euro
Frage 15: 75.000 Euro
schließen
Q
"Q1 Ein Hinweis ist falsch":  Oliver Polzer moderiert „Q1 Ein Hinweis ist falsch“, das neue Vorabendquiz von ORF 1.

[M] ORF

Oliver Polzer moderiert „Q1 Ein Hinweis ist falsch“, das neue Vorabendquiz von ORF 1.

Q1 Ein Hinweis ist falsch

Das ORF-1-Vorabendquiz
Q1 - Ein Hinweis ist falsch

ORF

Q1 Ein Hinweis ist falsch
wochentags, 18.20 Uhr, ORF 1

Bewerbungen unter tv.ORF.at/quiz
Vier Hinweise, drei davon richtig, zwei Kandidatinnen oder Kandidaten, eine Lösung – seit Dezember 2019 kommt es wochentags um 18.20 Uhr beim Vorabendquiz von ORF 1 auf die richtige Mischung aus Kombination, Konzentration, Wissen und Risiko an. Zwei Kandidatinnen bzw. Kandidaten spielen gemeinsam als ein Team: wie gut sie einander kennen – und einschätzen können, was der andere weiß – wird ihren Erfolg mitentscheiden, denn gemeinsam müssen sie die richtige Antwort erknobeln – und Bildung allein ist hier nicht genug. Moderator ist Oliver Polzer.
"Q1 Ein Hinweis ist falsch":  Oliver Polzer moderiert „Q1 Ein Hinweis ist falsch“, das neue Vorabendquiz von ORF 1.

[M] ORF

Oliver Polzer moderiert „Q1 Ein Hinweis ist falsch“, das neue Vorabendquiz von ORF 1.

Beim Quiz dreht sich alles um die Hinweise. Zuerst wird das Thema des gesuchten Begriffes bekanntgegeben. Vier Hinweise sollen auf die richtige Spur führen. Aber das ist schwieriger als es klingt: Denn das Spiel und die Moderation sorgen gemeinsam dafür, dass es nicht zu einfach wird, die richtige Antwort zu geben. Falsche Fährten können die Kandidatinnen und Kandidaten in die Irre führen.
Für jede richtige Antwort erhalten die Spielerinnen und Spieler 100 Euro. Nach oben gibt es keine Grenze, denn das Spiel ist erst dann zu Ende, wenn sich ein Team dazu entschließt, auszusteigen und mit dem bisherigen Gewinn das Studio zu verlassen, oder wenn eine Frage falsch beantwortet wird. In letzterem Fall verliert das Team aber alles, was bis dahin erspielt wurde.
Wissen und Kombination ist die Mischung, die zum Erfolg führt – denn es ist nur ein kleiner Schritt vom richtigen Weg zum Holzweg.
schließen
R
"Reiseckers Reisen": Michael Reisecker

ORF/Geyrhalter Filmproduktion/Michael Reisecker

Michael Reisecker

Reiseckers Reisen

Der oberösterreichische Dokumentarfilmer Michael Reisecker begibt sich im kultigen Roadmovie auf eine Reise kreuz und quer durch Österreich und darüber hinaus.
"Reiseckers Reisen"

ORF/Geyrhalter Filmproduktion

Reiseckers Reisen
im Rahmen von "DIE.NACHT", ca. 23.05 Uhr, ORF 1
Die Brillenkamera ist sein Markenzeichen, der VW-Bus sein treues Gefährt und ganz Österreich sein Revier: Dokumentarfilmer Michael Reisecker ist für den ORF unterwegs und präsentiert in seinen schrägen 25-minütigen TV-Reportagen Land und Leute.
"Reiseckers Reisen": Michael Reisecker

ORF/Geyrhalter Filmproduktion/Michael Reisecker

Michael Reisecker

Der oberösterreichische Filmemacher folgt seinem abenteuerlichen Drang zum Ungewöhnlichen und begibt sich auf filmische Entdeckungsreise, die spannende, teils kuriose Einblicke in den Alltag menschlichen Seins bietet.
schließen
Reisezeit - Traumhafte Ziele: Capri

ORF/Screenshot

Capri

Reisezeit

Das Reisemagazin über ferne Sehnsuchtsorte und die schönsten Plätze Österreichs
Reisezeit Logo

ORF

Reisezeit
ORF 2
Aktuelle Sendungsinhalte: tv.ORF.at
In Kurz- und Langformaten stellt „Reisezeit“ Menschen und Kulturen vor und nährt so das Fernweh.
Auf dem Programm stehen Urlaubsparadiese wie Capri, Irland, Tessin, Ägäis und Costa Rica und ausgewählte heimische Regionen und Städte.
Reisezeit - Traumhafte Ziele: Capri

ORF/Screenshot

Capri

schließen
Ein Fenster zu den nicht-christlichen „Religionen der Welt“
Das Logo von "Religionen der Welt"

ORF

Das Logo von "Religionen der Welt"

Religionen der Welt
Samstag, 16.55 Uhr, ORF 2
E-Mail: religionenderwelt@orf.at
Internet:
Jeden Samstag öffnet die ORF-Religionsredaktion für fünf Minuten ein Fenster zu den nicht-christlichen „Religionen der Welt“: Die Beiträge greifen gezielt einzelne Themen heraus und stellen Menschen und ihre Glaubensweise vor. Neben den großen Weltreligionen – Buddhismus, Hinduismus, Islam und Judentum – werden auch kleinere religiöse Bewegungen wie beispielsweise die Zoroastrier beleuchtet.

Im Dialog mit „den Anderen“

In der Serie „Die Fremdgänger“ werden zudem ausgewählte Feste der verschiedenen nicht-christlichen Religionen vorgestellt. Zu diesen Festen werden jeweils Angehörige einer anderen Religionsgemeinschaft eingeladen: Kinder, Jugendliche, Erwachsene. Sie werden das jeweilige Fest mitfeiern und lernen so einen Teil der fremden Religion und Kultur kennen. Sie können Traditionen hinterfragen, mit den „Anderen“ ins Gespräch kommen, Befremdliches artikulieren, Gemeinsames entdecken.
schließen
Susanne Schnabl im Report-Studio

ORF/Hans Leitner

Susanne Schnabl im "Report"-Studio

Report

Österreichs Wochenmagazin für Politik, Gesellschaft, Europa
Report
Dienstag, 21.05 Uhr, ORF 2
Internet:
E-Mail: report@orf.at
Twitter: #ORFreport
Der „Report“ berichtet über Politik in Österreich und der EU, über gesellschaftspolitische und allgemein relevante wirtschaftspolitische Themen. Die Sendung analysiert Hintergründe der aktuellen politischen Ereignisse, deckt Probleme und Missstände auf, begleitet und ermutigt Bürgerinnen und Bürger, die sich selbst in Politik oder Zivilgesellschaft engagieren. Moderatorin ist Susanne Schnabl, Sendungsverantwortlicher Wolfgang Wagner.
Susanne Schnabl im Report-Studio

ORF/Hans Leitner

Susanne Schnabl im "Report"-Studio

Der „Report“ blickt unter die Oberfläche und hinter die Kulissen des Geschehens, interessiert sich besonders dafür, wie sich Gesetze oder Entscheidungen auf das Leben der Menschen im Land auswirken, und zeigt in Reportagen die Fakten und Lebenswirklichkeiten, um die sich politische Debatten drehen. Aktuelle Interviews im Studio ergänzen die Beiträge.

REPORT-Interviews zum Nachhören

Das Wochenmagazin bietet Hintergrundberichte, Reportagen und Analysen zum aktuellen politischen Geschehen in Österreich und der EU. Studio-Interviews und Analysegespräche über Ursachen von Entscheidungen und Ziele von Entwicklungen gibt es ab sofort zum Nachhören. Hier geht's zum Podcast ...
schließen
Runder Tisch - Studio

ORF/Hans Leitner

Runder Tisch

Tagesaktuelle Diskussion über wichtige Ereignisse
Das Logo von "Runder Tisch"

ORF

Das Logo von "Runder Tisch"

Runder Tisch
anlassbezogen nach der ZIB 2
ca. 22.25 Uhr, ORF 2
Bei brisanten Ereignissen lädt Patricia Pawlicki bzw. Tarek Leitner tagesaktuell zu einem „Runden Tisch“. Bis zu fünf Gäste diskutieren im Anschluss an die „ZiB 2“ live das Top-Thema aus verschiedenen Blickwinkeln.
schließen