Dieser Browser ist veraltet, daher ist die Seitendarstellung fehlerhaft.

TV-Sendungen von A-Z

D
"Dancing Stars": Mirjam Weichselbraun, Klaus Eberhartinger

[M] ORF/Thomas Ramstorfer/Ali Schafler

Mirjam Weichselbraun, Klaus Eberhartinger

Dancing Stars

Parkett frei für die „Dancing Stars“ – die zwölfte Staffel seit 15. März 2019 in ORF 1
Dancing Stars - Logo

ORF

Dancing Stars
seit Freitag, 15. März 2019
jeweils 20.15 Uhr, ORF 1
dancingstars.ORF.at
Eine Nation im Tanzfieber! 2019 ist es wieder so weit, dann wagen neun Prominente den Schritt aufs Tanzparkett. Mirjam Weichselbraun und Klaus Eberhartinger eröffneten am 15. März 2019 live um 20.15 Uhr den ORF-Ballroom und führen durch acht neue „Dancing Stars“-Ausgaben, bei denen Österreichs Prominenz wieder jeden Freitag in ORF eins gemeinsam mit ihren Profitänzern über das ORF-Tanzparkett fegt. Auch diesmal gilt es wieder, Jury und Publikum gleichermaßen zu beeindrucken, denn wer den Ballroom verlassen muss, entscheidet sich einmal mehr beim kombinierten Jury-/Publikumsvoting.
In der zwölften Staffel gehen insgesamt neun Promis mit ihren Profipartnerinnen und Profipartnern ins Rennen um den Titel. Um dem Publikum Gelegenheit zu geben, alle Paare besser kennenzulernen, wird in der ersten Sendung am 15. März 2019 keines von ihnen die Show verlassen müssen. Die Jurywertung und das Publikumsvoting für den ersten Solotanz werden in der zweiten Ausgabe am 22. März übernommen und fließen in die Entscheidung, wer als erster die Show verlassen muss, ein.

Die „Dancing Stars“-Sendetermine im Überblick:

  • Freitag, 15. März: Show 1 mit 9 Paaren (Kein Paar muss die Show verlassen – Punkte werden in die zweite Show mitgenommen)
  • Freitag, 22. März: Show 2 mit 9 Paaren (Das erste Paar muss die Show verlassen)
  • Freitag, 29. März: Show 3 mit 8 Paaren
  • Freitag, 5. April: Show 4 mit 7 Paaren
  • Freitag, 12. April: Show 5 mit 6 Paaren
  • Freitag, 26. April: Show 6 mit 5 Paaren
  • Freitag, 3. Mai: Halbfinale mit 4 Paaren
  • Freitag, 10. Mai: Finale mit 3 Paaren

Weiteres rund um „Dancing Stars“

„Tanzen wie die Stars“ beim ORF-Workshop für die ganze Familie
Tanzworkshop

ORF/Thomas Ramstorfer

Tanzmäuse und Wirbelwinde aufgepasst! Wenn die beliebte ORF-Show „Dancing Stars“ in die zwölfte Runde geht, haben erstmalig auch die jüngsten Fans zwischen 16. März und 12. Mai, samstags und sonntags, die Möglichkeit beim ORF-Workshop „Tanzen wie die Stars“ von den großen Vorbildern zu lernen. Unter Anleitung einer „Dancing Stars“-Profitänzerin oder -Profitänzers werden in den „Dancing Star“-Ballroom die ersten eigenen Tanzerfahrungen gemacht. Im Paket inkludiert ist u. a. eine Familienführung mit Blick hinter die „Dancing Stars“-Kulissen. Mehr Infos zur Veranstaltung, Preisen und Terminen gibt es unter tickets.ORF.at.
„Dancing Stars“-Spezialführung
Dancing Stars

ORF

Exklusiv bei den Vorproben im Ballroom! Werfen Sie einen exklusiven Blick in den berühmten Ballroom und erleben Sie die Vorproben der Tanzpaare, bei denen die geplanten Tanzschritte im Studio perfektioniert werden. Im Rahmen einer 90-minütigen Führung besuchen Sie zusätzlich noch die Proberäume, die „Wunderbar“ und vieles mehr. Mehr Infos zur Veranstaltung, Preisen und Terminen gibt es unter backstage.ORF.at.
schließen
Stermann und Grissemann in "Willkommen Österreich"

ORF/Hans Leitner

Stermann und Grissemann in "Willkommen Österreich"

DIE.NACHT

Die Satireleiste "DIE.NACHT" ist jeden Dienstag Fixpunkt im Abendprogramm
Logo

ORF

DIE.NACHT
Dienstag, ab ca. 22.00 Uhr in ORF 1
E-Mail: DIE.NACHT@orf.at
Internet: tv.orf.at/die.nacht

ORF-Comedy at its best

Ehemals am Donnerstag startete ORF eins im September 2012 mit der Satireleiste „DIE.NACHT“, die mit zahlreichen neuen Formaten und neuen Ausgaben hochgelobter Klassiker glänzt. Fixer Bestandteil ist „Willkommen Österreich mit Stermann & Grissemann“.

22.00 Uhr: Willkommen Österreich mit Stermann & Grissemann

Provokante Themen, schwarzer Humor, hochkarätige Gäste und zwei Spitzenkabarettisten - wöchentlich sorgt das deutsch-österreichische Satirikerduo Dirk Stermann und Christoph Grissemann mit seiner Late-Night-Show für Topunterhaltung und Topquoten.
schließen
"DOKeins: Österreich. Land der Neider?": Hanno Settele mit Dompfarrer Toni Faber im Gespräch über die Todsünde Neid.

ORF

Hanno Settele mit Dompfarrer Toni Faber im Gespräch über die Todsünde Neid.

Dok 1

Eigenproduktionen mit Hanno Settele und Lisa Gadenstätter sowie interessante Kauf-Dokus in ORF 1
DOKeins - Logo

ORF

DOKeins
Donnerstag, 20.15 Uhr, ORF 1
Österreichische und internationale Dokumentationen bekommen seit 14. März 2019 einen wöchentlichen Sendeplatz in ORF eins. „Dok 1“ nimmt sich jeden Donnerstag um 20.15 Uhr in ORF eins breiter gesellschaftspolitischer Themen an und präsentiert diese mit Tiefgang und Augenzwinkern. Hanno Settele und Lisa Gadenstätter sind die Haupt-Hosts, an ihrer Seite zeigen auch neue „Dok 1“-Journalisten wie Faris Rahoma und Mariella Gittler unterhaltsame und hochwertige Dokumentationen aus Österreich.
Neben 50 Prozent Eigenproduktionen präsentiert „Dok 1“ internationale Dokumentationen zu relevanten Themen aus Politik, Wissenschaft und Umwelt.
"DOKeins: Land der Gräben - Settele erkundet ein gespaltenes Österreich": Hanno Settele macht eine Ortsbesichtigung mit Wirt Ernst Wolf. Auch er hat 2016 zugesperrt.

ORF/TAV Film

"DOKeins: Land der Gräben - Settele erkundet ein gespaltenes Österreich": Hanno Settele macht eine Ortsbesichtigung mit Wirt Ernst Wolf. Auch er hat 2016 zugesperrt.

schließen
Die ORF-Sendefläche für den Autoren- und Dokumentarfilm
dok.film - Logo

ORF

dokFilm
Sonntag, ca. 23.05 Uhr, ORF 2
Web: tv.ORF.at/dok.film
Der „dokFilm“ ist ein Sendeplatz, der ausschließlich dem Autorenfilm, hochwertigen Dokumentarfilmen und Kino-Dokumentationen in Spielfilmlänge gewidmet ist. „dokFilm“ ist eine etablierte Marke, die kontroverse Themen der Gesellschaft mutig darstellt, spannende, persönliche Geschichten erzählt und sowohl österreichische als auch internationale Filme zeigt.
schließen
E
ECO: Dieter Bornemann

ORF/Thomas Jantzen

Dieter Bornemann

Eco

Das ORF-Wirtschaftsmagazin liefert Hintergrundanalysen zur globalen und heimischen Wirtschaftsentwicklung und ist Ratgeber in Geld- und Finanzangelegenheiten.
Das Logo von ECO

ORF

Das Logo von ECO

Eco
Donnerstag, 22.30 Uhr in ORF 2
Freitag, ca. 13.30 Uhr in ORF III
E-Mail: eco@orf.at
Internet:
„Eco“ informiert jeden Donnerstag um 22.30 Uhr in ORF 2 über Neuigkeiten aus der Welt der Wirtschaft und Finanz, präsentiert den Zuschauerinnen und Zuschauern Hintergrundanalysen zur internationalen Weltwirtschaft und informiert über die Leistungen der heimischen Wirtschaft. Moderiert wird das ORF-Wirtschaftsmagazin vom langjährigen Wirtschaftsredakteur Dieter Bornemann.
ECO: Dieter Bornemann

ORF/Thomas Jantzen

Dieter Bornemann

„Eco“ zeigt die Trends, testet Leistungen und Kosten im EU-Vergleich und ist Ratgeber in allen Geld- und Finanzangelegenheiten. Zusätzlich wird sich die Redaktion mit der Themenauswahl ebenso wie mit der Aufbereitung der Beiträge noch intensiver mit den Anliegen der Seher befassen - der Wirtschaftstreibenden ebenso wie der Arbeitnehmer, der Jungen ebenso wie der reiferen Semester.
schließen
Der Hemmaberg in Kärnten

ORF/ORF Kärnten

Der Hemmaberg in Kärnten

Erlebnis Österreich

Sendereihe über die Schönheiten der neun österreichischen Bundesländer

ORF

Erlebnis Österreich
Sonntag, 16.35 Uhr in ORF 2
Kontakt: Über die ORF-Landesstudios
Internet: „Erlebnis Österreich“ in der TVthek
Aus den neun Landesstudios kommt abwechselnd jeden Sonntag um 16.35 Uhr in ORF 2 die Sendung „Erlebnis Österreich“, die Österreich als Heimat und Lebensraum in seiner regionalen Vielfalt vorstellt: Kultur, Geschichte und Tradition, insbesondere regionale und volkskulturelle Entwicklungen, sind die Themen der Sendungen.
Der Hemmaberg in Kärnten

ORF/ORF Kärnten

Der Hemmaberg in Kärnten

„Erlebnis Österreich“ betrachtet vertraute und unbekannte Landschaften und präsentiert Besonderheiten der Regionen Österreichs. Brauchtum und Volkskultur haben dabei einen ebenso großen Stellenwert wie Beiträge über unsere Nachbarn.

Link:

schließen
"Euromillionen": Martina Kaiser

[M] ORF/Günther Pichlkostner

Martina Kaiser

EuroMillionen

Die europäische Lotterie
Logo Euromillionen

ORF

EuroMillionen
Dienstag, 22.25 Uhr, ORF2
Freitag, 22.35 Uhr, ORF2
Zweimal wöchentlich, am Dienstag und am Freitag, präsentieren die Moderatorinnen Martina Kaiser, Isabella Krassnitzer und Catherine Oborny abwechselnd die aktuelle Ziehung der EuroMillionen-Zahlen. Die EuroMillionen sind eine Mehrstaatenlotterie, die seit dem 13. Februar 2004 in einigen europäischen Ländern gespielt werden kann.
"Euromillionen": Martina Kaiser

[M] ORF/Günther Pichlkostner

Martina Kaiser

Strenge Sicherheitsvorkehrungen

Damit bei der Ziehung alles mit rechten Dingen zugeht, gibt es umfangreiche Sicherheitsvorkehrungen:
  • Die beiden elektromechanischen Ziehungstrommeln werden in einem Safe-Raum aufbewahrt und nach einem genau festgelegten Wartungsplan intensiven Kontrollen unterzogen.
  • Auch Gewicht und Durchmesser der ebenfalls im Safe-Raum aufbewahrten Kugeln werden regelmäßig kontrolliert.
  • Vor der Ziehung werden die Studiotüren versperrt, und es wird genau vermerkt, welche Personen bei der Ziehung anwesend sind.
  • Der Ziehungsmanager und ein unabhängiger beglaubigter Dritter beaufsichtigen die Ziehung und können dabei jederzeit gefilmt werden.
  • Der unabhängige beglaubigte Dritte überwacht die Einhaltung des vereinbarten Ablaufs und der Spielregeln und erstellt anschließend einen Bericht.
schließen
Hinter den Kulissen
Sonntag, 13.05 Uhr, ORF 2
In der zweiten Staffel des EU-Magazins Europa Backstage läuft der Countdown zur Europäischen Wahl auf Hochtouren.
Auf dem Gesellschaftsparkett ist jede Menge los: Die Sendung gewährt einen Einblick hinter die Kulissen der Events, Konferenzen und Hot-Spots rund um die EU. Von Berlin bis Bukarest zeigt die Sendung die Persönlichkeiten, die in Europa den Ton angeben und die dazu passenden Side-Stories.
schließen
"Europastudio": Professor Paul Lendvai

ORF/Günther Pichlkostner

Professor Paul Lendvai

Europastudio

Professor Paul Lendvai im Gespräch mit internationalen Journalisten

ORF

Europastudio
Sonntag, 11.05 Uhr, ORF 2
Acht Mal pro Jahr findet am Sendeplatz der „Pressestunde“ ein „Europastudio“ statt. Professor Paul Lendvai lädt prominente internationale Journalisten ein, um über brisante außen-und europapolitische Themen zu diskutieren.
"Europastudio": Professor Paul Lendvai

ORF/Günther Pichlkostner

Professor Paul Lendvai

schließen
F
Ghana Minstrel Choir

ORF/Hans Leitner

Ghana Minstrel Choir

FeierAbend

Feiertägliche Sendereihe über das Wesen des Glaubens

ORF

FeierAbend
an allen christlichen Feiertagen, 19.52 Uhr, ORF 2
am Aschermittwoch und zu Allerseelen, 16.45 Uhr, ORF 2
Internet: FeierAbend in religion.ORF.at
E-Mail: feierabend@orf.at
Im Mittelpunkt der Sendung „FeierAbend“ stehen interessante Persönlichkeiten, die aus ihrer christlichen Spiritualität heraus leben und sich gesellschaftlich engagieren: Menschen, die anderen Mut machen, das eigene Leben in die Hand zu nehmen, sich für Menschenwürde, Gerechtigkeit, Solidarität und mehr Lebensqualität einsetzen. Persönlichkeiten, die sich mit ihren christlichen Wurzeln auseinandersetzen, manchmal auch damit ringen, im Gespräch mit Atheistinnen und Atheisten, mit Agnostikerinnen und Agnostikern sind.
Im Zentrum der filmischen Porträts steht die Frage, was Leben gelingen lässt, was Sinn im Leben gibt, wofür es sich lohnt, sich zu engagieren, welche gesellschaftspolitischen Konsequenzen Glaube und Spiritualität mit sich bringen.
schließen
Florian Silbereisen, Moderator von "Feste"

ORF/ARD/Jürgens TV/Dominik Beckmann

Florian Silbereisen, Moderator von "Feste"

"Feste" mit Florian Silbereisen

Die " überraschende" Samstagabend-Show mit Florian Silbereisen
Die „Feste“ mit Florian Silbereisen
Samstag, 20.15 Uhr in ORF 2
Florian Silbereisen präsentiert bei seinen „Festen der Volksmusik“ spektakuläre Aktionen und Musik von Volksmusik über Schlager bis hin zu Musical und Operette.
Florian Silbereisen, Moderator von "Feste"

ORF/ARD/Jürgens TV/Dominik Beckmann

Florian Silbereisen, Moderator von "Feste"

Link:

schließen
"Fisch ahoi! Das Meer braucht eine Pause.": Karpfen

ORF/Jenseide/Hanna Gassner

Karpfen

Fisch ahoi! – Das Meer braucht eine Pause

Nach dem Ochs kommt der Fisch. Eine kulinarische Serie in sechs Folgen
"Fisch ahoi! Das Meer braucht eine Pause.": Karpfen

ORF/Jenseide/Hanna Gassner

Karpfen

Fisch ahoi! – Das Meer braucht eine Pause
im Rahmen von DIE.NACHT
Dienstag, ca. 23.00 Uhr, ORF 1
Februar, März 2019
Unsere drei, aus „Ochs im Glas“ bekannten Protagonisten Florian Holzer, Thomas Nowak und Ingo Pertramer, lieben auch Fischkonserven. Deshalb machen sie sich diese selbst.
Und zwar nicht aus den Fischen, deren Bestand gefährdet, deren Fang und Verarbeitung globalisiert ist und dessen Transport logistischer Irrsinn ist. Nein, wir machen uns unsere Fischkonserven aus dem Fisch, der hier bei uns wächst, Forelle, Saibling, Karpfen, Zander & Co. Geht das? Wahrscheinlich schon, es spricht alles dafür, nur hat es eben einfach noch niemand probiert.
Es wird nass, es wird improvisiert und es wird unterschiedliche Ansichten geben, wie man nachhaltig mit Fisch umgehen kann. Wie schon beim „Ochs im Glas“.

Die drei „Fisch ahoi!“-Pioniere:

Ingo Pertramer, Fotograf und Filmemacher, leidenschaftlicher Hobbykoch und Freund des Einmachglases, erfuhr im Zuge seiner kulinarischen Foto-Reportagen, dass man quasi alles selber machen kann, wenn man nur weiß, wie es geht. Initiator, Produzent, Ko-Regisseur und Protagonist bei „Ochs im Glas“.
Thomas Nowak, Künstler, Freigeist, Besitzer eines malerischen Bauernhofs im Waldviertel, leidenschaftlicher Hobbykoch, großer Freund der kulinarischen Herausforderung und technisch versiert. Protagonist bei „Ochs im Glas“.
Florian Holzer, Autor, Gourmet-Kritiker, Hobby-Winzer und ebenfalls leidenschaftlicher Hobbykoch. Versteht gern, wie Dinge funktionieren, und interessiert sich sehr für soziokulturelle Hintergründe auch kulinarischer Traditionen. Ko-Konzeptionist und Mitwirkender bei „Ochs im Glas“.
"Fisch ahoi! Das Meer braucht eine Pause.": Florian Holzer (Gastronomiekritiker), Thomas Nowak (Koch), Ingo Pertramer (Fotograf)

ORF/Jenseide/Hanna Gassner

Florian Holzer (Gastronomiekritiker), Thomas Nowak (Koch), Ingo Pertramer (Fotograf)

Orte der Handlung:

Ein malerischer Bauernhof im Waldviertel, der den Protagonisten dazu dient, ihre kulinarischen Experimente unter freiem Himmel umzusetzen. Der Attersee, wo der Hecht seine Bahnen zieht und ein mysteriöser Perlfisch lebt; der Neusiedler See, in dem Waller groß und Aale lang werden; der Traunsee, der nicht nur paradiesisch schön ist, sondern auch die Wirkungsstätte des besten Fischkochs in Österreich; der Linzer Industriehafen, in dem man ganz andere Dinge aus dem Wasser zieht, als man vielleicht erwarten würde, und ein uralter Waldviertler Karpfenteich, in dem es so richtig zur Sache geht.
schließen
Formel-1-Kommentator  Ernst Hausleitner

ORF/Thomas Ramstorfer

Formel-1-Kommentator Ernst Hausleitner

Formel 1

Der ORF überträgt einmal mehr alle 21 Grand-Prix-Wochenenden live und in HD. Höhepunkt aus heimischer Sicht ist dabei der Große Preis von Österreich am 1. Juli in Spielberg. Die ORF-Live-Kamera, die es möglich macht, Interviews im Startbereich live zu führen und auch unmittelbar auf unvorhersehbare Zwischenfälle zu reagieren, kommt heuer wieder zur Anwendung. Damit hat das ORF-Formel-1-Team weiter bei jedem Rennen die Möglichkeit, aus der Kommentatorenkabine „hinunter“ zu geben, um dort Stimmung und Interviews einzufangen.
Formel-1-Kommentator  Ernst Hausleitner

ORF/Thomas Ramstorfer

Formel-1-Kommentator Ernst Hausleitner

Online sind die ORF-Übertragungen der Formel-1-Saison als Live-Stream auf sport.ORF.at und der ORF-TVthek (TVthek.ORF.at) zu sehen. Die „Highlight“-Sendungen von ORF SPORT + werden live und on demand bereitgestellt. sport.ORF.at präsentiert während der gesamten Saison ein umfangreiches Package mit Vorberichten und Rennanalysen, stets aktuellen Zwischenständen bei den Rennen und einem umfassenden Tabellenteil.
Im Rahmen der Sportberichterstattung des ORF TELETEXT finden Motorsportfans auf den Seiten 230 und 231 ebenfalls alles Aktuelle und Wissenswerte sowie Tabellen und Kalender rund um die Formel 1.

Link:

schließen
Alle Spiele, alle Tore: Am Samstag und Sonntag ist im ORF „Fußball“-Zeit
Fußball
Samstag, 19.20 Uhr bzw. Sonntag, 19.15 Uhr, ORF 1
Internet: sport.ORF.at/fussball
Die legendäre ORF-„Fußball“-Sendung feierte im Sommer 2018 ihr Comeback. Wer alle Spiele, alle Tore, die wichtigsten Szenen und aktuelle Interviews der jeweiligen Bundesliga-Runde sowie jene aus der 2. Liga kompakt sehen will, der ist immer samstags und sonntags – „Anpfiffzeit“ um 19.20 bzw. 19.15 Uhr in ORF 1 – bestens aufgehoben.
Rainer Pariasek, Kristina Inhof, Christian Diendorfer, Bernhard Stöhr, aber auch weitere ORF-Sport-Präsentatoren führen durch die Sendung. Experten wie Roman Mählich, der dem ORF-Sport als Experte u. a. für Fußballländerspiele übrigens langfristig erhalten bleiben wird, aber auch Vertreter der Bundesliga-Vereine sind im Anlassfall in der Sendung zu Gast.
Im „Fußball“-Studio stehen vier Kameras bereit, eine davon ist eine Krankamera, mit der virtuelle Elemente (Augmented Reality) wie Tabellen, Statistiken, Aufstellungen, Porträts von Spielern, Spielpaarungen etc. im Studio dargestellt werden können.
Von der zweiten Bundesliga mit nunmehr 16 Vereinen zeigt ORF SPORT + freitags ein Live-Spiel pro Runde und nach der „ZiB Nacht“ die Highlights der Runde.

Fußball im ORF ist barrierefrei

Sämtliche Bundesliga-Live-Spiele des ORF (wie auch jene der UEFA Champions League und der Nationalmannschaft) werden zusätzlich für sehbehinderte Fans audiokommentiert ausgestrahlt.

Links:

schließen
G
Etwa 16 Mal im Jahr sendet der ORF Live-Gottesdienste.
Gottesdienste
Sonn- und Feiertag, ORF 2
Internet: Gottesdienste im ORF (religion.ORF.at)
E-Mail: gottesdienst@orf.at
Gottesdienst-Übertragungen bieten dem TV-Publikum die Möglichkeit, live an der Feier einer gastgebenden Gemeinde teilzuhaben. Sorgfältig ausgesucht in ganz Österreich und gut vorbereitet in Wort und Musik öffnen jedes Jahr zwölf Gemeinden in Stadt und Land – acht katholische und vier evangelische – dem ORF-Fernsehen ihre Kirchentüren: Sonntagvormittag, am Heiligen Abend, am Christtag und am Karfreitag.
Außerdem überträgt der ORF zu Ostern und zu Weihnachten den päpstlichen Segen „Urbi et Orbi“ aus Rom sowie den Ostergottesdienst und die Christmette mit dem Papst. Auch wenn der Papst auf Reisen geht, überträgt der ORF aus ausgewählten Destinationen den Gottesdienst.
In Kooperation mit dem ZDF sendet der ORF außerdem einen Gottesdienst im Jahr aus Deutschland.
schließen
"Guten Morgen Österreich"-Team Lukas Schweighofer und Eva Pölzl

ORF/Thomas Ramstorfer

"Guten Morgen Österreich"-Team Lukas Schweighofer und Eva Pölzl

Guten Morgen Österreich

Das ORF-Frühfernsehen alternierend aus allen neun Bundesländern
Guten Morgen Österreich - Logo

ORF

Guten Morgen Österreich
Montag - Freitag, 6.30 - 9.30 Uhr in ORF 2
Internet: tv.orf.at/gutenmorgen
Mit „Guten Morgen Österreich“ aus dem Studio hat der ORF im Frühjahr 2016 eines der ambitioniertesten TV-Projekte Europas auf Sendung gebracht. Das „Guten Morgen Österreich“-Mobil bringt in den Morgenstunden das ORF-Fernsehen live zu den Menschen im Land. Jede Woche ist ein anderes Bundesland an der Reihe, jeden Tag meldet sich dabei das Team aus einer anderen Gemeinde.
Das „Guten Morgen Österreich“-Moderationsteam besteht aus Eva Pölzl und Lukas Schweighofer und Jan Matejcek. Diese werden jeweils gemeinsam mit einer Moderatorin bzw. einem Moderator der ORF-Landesstudios die Zuschauerinnen und Zuschauer mit aktueller Information, Wissenswertem aus den Gastgeber-Gemeinden und Tipps der „Guten Morgen Österreich“-Expertinnen und -Experten durch den Morgen begleiten.
Darin inkludiert sind sechs Früh-„ZiB“-Ausgaben (ab 6.30 Uhr halbstündlich).
„Guten Morgen Wetter“ hält die Zuschauerinnen und Zuschauer zweimal pro Stunde (jeweils um viertel und dreiviertel) meteorologisch auf dem Letztstand.
schließen