Dieser Browser ist veraltet, daher ist die Seitendarstellung fehlerhaft.

TV-Sendungen von A-Z

D
„Dancing Stars“ sucht tanzbegeisterte Profis und Amateure!
Dancing Stars - Logo

ORF

Dancing Stars
Frühjahr 2025
Im Frühjahr 2025 öffnet der „Dancing Stars“-Ballroom wieder seine Pforten. Dann führen die besten Profitänzer:innen des Landes Österreichs Prominenz aufs Parkett und spornen sie zu tänzerischen Höchstleistungen an.

Werde Teil der „Dancing Stars“-Familie!

Für die neue „Dancing Stars“-Staffel im Frühjahr 2025 werden erstmals in einer ORF-Show eine Profitänzerin und ein Profitänzer gesucht. Dieses fünfteilige Castingformat wird im Herbst 2024 in ORF 1 zu sehen sein. Dafür sind zusätzlich tanzbegeisterte Amateurinnen bzw. Amateure aufgerufen, sich zu melden. Sie können mit den zukünftigen „Dancing Stars“-Profis die Challenges am Tanzparkett meistern und haben die Chance auf einen Auftritt im berühmtesten Ballroom des Landes bei „Dancing Stars“ 2025.
Bewerbungen sind ab sofort unter tv.ORF.at/dancingstars möglich.
Gesucht wird nach Talenten, die das Publikum mit ihren Moves begeistern und die Tanzfläche zum Beben bringen – egal ob Latein, Standard oder spektakuläre Choreografien – alles ist erlaubt! Bewerben können sich sowohl ausgebildete Tanzprofis, die in der nächsten „Dancing Stars“-Staffel an der Seite eines Promis tanzen möchten, als auch leidenschaftliche Amateurinnen oder Amateure, die mit den Profis beim Casting das Tanzbein schwingen wollen und auch ihre Chance auf einen Auftritt in der großen ORF-Erfolgsshow im Frühjahr 2025 ergreifen möchten.
Aufgezeichnet wird das Castingformat voraussichtlich im August 2024.

schließen
"Das Wunder Du": Melanie Flicker, Thomas Brezina, Omar Sarsam

ORF/Günther Pichlkostner

Melanie Flicker, Thomas Brezina, Omar Sarsam

Das Wunder DU

Das ORF-1-Kinderprogramm erkundet den menschlichen Körper
Das Wunder DU
Sonntags um 9.05 Uhr im „OKIDOKI-Kinderprogramm in ORF 1
„Das Wunder DU“ auf ORF ON
Wieviel essen wir in einem Jahr? Wo misst man am besten den Puls? Und wie oft blinzeln wir? „Das Wunder DU“ – die „OKIDOKI“-Sendereihe aus der Feder von Thomas Brezina – wird derzeit in Wien gedreht und führt das junge Publikum auf eine Entdeckungsreise zum – und sogar in den – menschlichen Körper. Kinderchirurg Omar Sarsam und „OKIDOKI“-Moderatorin Melanie Flicker präsentieren gemeinsam „Das Wunder DU“ und beantworten die Fragen des Kinderrateteams mit Experimenten, auf Quiz-Basis, mit Grafiken und vielen weiteren Hilfsmitteln.

Faszination für Wissen: Den menschlichen Körper entdecken und verstehen

Zu welchen enormen Leistungen sind unsere Organe fähig? 24 Stunden am Tag verbringen wir mit einem Wunderwerk namens „Körper“. Seine Funktionen und Fähigkeiten scheinen selbstverständlich. Medizinische Geräte dienen als Möglichkeit, den Körper zu entdecken und zu verstehen. Mit freiem Auge Unsichtbares wird sichtbar gemacht. In jeder Folge von „Das Wunder DU“ widmen sich Omar Sarsam und Melanie Flicker einem Überthema, das durch verschiedene Beispiele, Untersuchungen und Tests vorgeführt und erklärt wird. ore, Röntgeninstitute, Spezialordinationen und Treffpunkte für das Kinderrateteam und deren Experimente.
Produziert werden die 15-minütigen Folgen von „Das Wunder DU“ von Tower10 im Auftrag des ORF und in Koproduktion mit dem ZDF.
schließen
Man kennt ihn als High-Society-Reporter für „Willkommen Österreich“: Dave – gespielt von David Scheid – kommt mit einer zweiten Staffel der Mockumentary „DAVE“ zurück. „DIE.NACHT“ zeigt sechs neue Folgen über den tollpatschigen, liebenswürdigen Typ mit dem überhöhten Selbstwertgefühl, der als verwöhnter Sohn reicher Eltern das Sinnbild der Wohlstandsverwahrlosung ist.

ORF/Mutterschifffilm/Jan Frankl

Man kennt ihn als High-Society-Reporter für „Willkommen Österreich“: Dave – gespielt von David Scheid – kommt mit einer zweiten Staffel der Mockumentary „DAVE“ zurück. „DIE.NACHT“ zeigt sechs neue Folgen über den tollpatschigen, liebenswürdigen Typ mit dem überhöhten Selbstwertgefühl, der als verwöhnter Sohn reicher Eltern das Sinnbild der Wohlstandsverwahrlosung ist.

DAVE

Man kennt ihn als High-Society-Reporter für „Willkommen Österreich“: Dave – gespielt von David Scheid – kommt mit einer zweiten Staffel der Mockumentary „DAVE“ zurück. „DIE.NACHT“ zeigt sechs neue Folgen über den tollpatschigen, liebenswürdigen Typ mit dem überhöhten Selbstwertgefühl, der als verwöhnter Sohn reicher Eltern das Sinnbild der Wohlstandsverwahrlosung ist.

ORF/Mutterschifffilm/Jan Frankl

David Scheid

Man kennt ihn als High-Society-Reporter für „Willkommen Österreich“: Dave – gespielt von David Scheid – kam 2023 mit einer zweiten Staffel der Mockumentary „DAVE“ zurück. „DIE.NACHT“ zeigte sechs neue Folgen über den tollpatschigen, liebenswürdigen Typ mit dem überhöhten Selbstwertgefühl, der als verwöhnter Sohn reicher Eltern das Sinnbild der Wohlstandsverwahrlosung ist.

Mehr zum Inhalt:

Dave (David Scheid) und sein Kameramann Jan (Jan Frankl) stolpern wieder durch eine Woche im chaotischen Leben von Dave. Eine Antihelden-Odyssee: Die Mutter im Gefängnis, der Vater untergetaucht und Dave, der jetzt bei Jan wohnt, hat ein neues Lebensziel. Er möchte ein One-Hit-Wonder werden und Millionen verdienen. Zu Beginn scheint alles ganz einfach und es wirkt fast so, als würde Dave endlich erwachsen werden. Was Dave und Jan diesmal an Enttäuschungen und Überraschungen erwartet, erreicht ein neues Level. Von Mafiastress über Liebeskummer und ein Geschwisterchen bis zu Waldsurvival und einem neuen, ganz besonderen, Ridey. Am Ende wird alles …
Die ORF-Serie ist mit Daves Instagram Account @influencer_dave verknüpft und bietet den Fans zusätzlichen Content und Informationen zu Daves Universum.
„DAVE“ ist eine Produktion der Mutterschifffilm im Auftrag des ORF.
schließen
Kulturkulinarische Landvermessung seit 2013
Im Rahmen der „matinee“
Sonntag, 9.05 Uhr in ORF 2
„Der Geschmack Europas“ auf ORF ON
Seit Herbst 2013 begibt sich das von der ORF-TV-Kultur produzierte und bereits mehrfach preisgekrönte rund 30-minütige Fernsehformat „Der Geschmack Europas“ regelmäßig auf kulturkulinarische Landvermessung unseres Kontinents. Seither unternahm die von Autor, Verleger und Gastrosoph Lojze Wieser präsentierte Porträtreihe eindrucksvolle Streifzüge durch europäische Regionen und ihre Küchen, erkundete deren kulturgeschichtliche Hintergründe und traf außergewöhnliche Menschen, die tief verwurzelt sind mit der jeweiligen Region und deren Besonderheiten.
So führte „Der Geschmack Europas“ das Fernsehpublikum von Ost nach West und von Süd nach Nord, u. a. nach Siebenbürgen, in den slowenischen Karst, nach Flandern, ins Elsass, ins spanische Galicien und den portugiesischen Alentejo, nach Korsika und Sizilien, in den griechischen Epirus, in die Lausitz, den dänischen Süden oder nach Wales. Schauplätze in Österreich waren u.a. das Kärntner Gailtal, die Südoststeiermark und der Bregenzerwald.
Gestalter der Sendereihe sind ORF-TV-Kulturchef Martin Traxl und Filmemacher Florian Gebauer. Als Sprecher fungiert – neben Lojze Wieser – Schauspieler Cornelius Obonya.
schließen
"Der Sagenjäger": Max Müller

ORF/Johann Groder

Max Müller

Der Sagenjäger - Max Müller auf Spurensuche
Neue Folgen sonntags ab September 2024
Internet: tv.ORF.at/dersagenjaeger
Jede Region hat ihre ganz spezielle G'schicht - romantisch oder gruselig, die der Überlieferung nach auf einer wahren Begebenheit beruht oder auch nicht. Dem will der Sagenjäger auf den Grund gehen: Schauspieler Max Müller, bekannt aus der Serie „Die Rosenheim-Cops“, begibt sich als der Sagenjäger in diesem Format auf die Suche nach Sagen und Sagenhaftem, nach Mythen und Fabelwesen.
"Der Sagenjäger": Max Müller

ORF/Johann Groder

Max Müller

Dabei durchwandert er die schönsten Landschaften der Regionen und sammelt in detektivischer Kleinarbeit Indizien und Beweise für den Wahrheitsgehalt der Geschichten, die von den Einheimischen erzählt werden.
schließen
PP 2024: Fanny Stapf und Andi Knoll präsentieren „Die große Chance – Let’s sing and dance“ in ORF 1.

ORF/Montage: Landsiedl, Foto: Hans Leitner

Im Frühjahr 2024 ist es so weit – „Die große Chance“ ist unter dem Motto „Let’s sing and dance“ zurück in ORF 1! Moderiert wird die neue Staffel der Erfolgsshow von Fanny Stapf und Andi Knoll.

Die große Chance - Let’s sing and dance

Indeed Unique gewinnen „Die große Chance – Let’s sing and dance“
"Die große Chance"

ORF

Die große Chance - Let’s sing and dance
8. März bis 17. Mai 2024 in ORF 1
Im Frühling 2024 hießt es „Die große Chance – Let’s sing and dance“ in ORF1. Der Gewinner von „Die große Chance – Let’s sing and dance“ steht fest! Die Tanzgruppe Indeed Unique aus Wien konnte am Freitag, dem 17. Mai 2024, beim großen Live-Finale der ORF-1-Erfolgsshow das TV-Publikum überzeugen, sich im alles entscheidenden Speed-Voting gegen Sängerin Kerstin Schmidt aus Niederösterreich durchsetzen und damit den Gewinn von 50.000 Euro mit nach Hause nehmen.
Indeed Unique: „Uns bedeutet der Sieg, dass Tanz gesehen wird und sich die harte Arbeit immer lohnt. Für uns geht es am Sonntag schon weiter zu den großen Meisterschaften. Wir freuen uns auf alles was kommt und den Tanz sichtbarer macht sowie Jugendlichen die Möglichkeiten gibt, zu tanzen. Wir möchten dem ORF auch nochmal Danke sagen, dass er Tanz so eine Plattform gibt, weil es ist sowas Schönes und einfach wunderbar, wenn man das nach außen zeigen darf. Wir sind jetzt auf jeden Fall reich an Erfahrung und den Gewinn werden wir dort investieren, wo es am meisten gebraucht wird, nämlich in den Nachwuchs.“

„Die große Chance – Let’s sing and dance“ online zum Wiedersehen

Online gibt es die „Die große Chance – Let’s sing and dance“ zum Nachschauen und Wiedersehen: Noch einmal alle Auftritte sowie die berührendsten und lustigsten Momente miterleben kann das Publikum mit den Streams, die auf ORF ON bereitgestellt werden. Das gesamte Video-on-Demand-Angebot der ersten sechs Sendungen samt exklusivem Videomaterial der Kandidatinnen und Kandidaten sowie der Live-Shows ist in einer eigenen Lane zentral und bequem für die Fans abrufbar und bleibt, wie auch alle barrierefreien Sendungen, für sechs Monate nach der TV-Ausstrahlung online.
schließen
Stermann und Grissemann in "Willkommen Österreich"

ORF/Hans Leitner

Stermann und Grissemann in "Willkommen Österreich"

DIE.NACHT

Die Satireleiste "DIE.NACHT" ist jeden Dienstag Fixpunkt im Abendprogramm
DIE.NACHT
Dienstag, ab ca. 22.00 Uhr in ORF 1
E-Mail: DIE.NACHT@orf.at
Internet: tv.orf.at/die.nacht

ORF-Comedy at its best

Ehemals am Donnerstag startete ORF 1 im September 2012 mit der Satireleiste „DIE.NACHT“, die mit zahlreichen neuen Formaten und neuen Ausgaben hochgelobter Klassiker glänzt. Fixer Bestandteil ist „Willkommen Österreich mit Stermann & Grissemann“.

22.00 Uhr: Willkommen Österreich mit Stermann & Grissemann

Provokante Themen, schwarzer Humor, hochkarätige Gäste und zwei Spitzenkabarettisten - wöchentlich sorgt das deutsch-österreichische Satirikerduo Dirk Stermann und Christoph Grissemann mit seiner Late-Night-Show für Topunterhaltung und Topquoten.
schließen
DIE RUNDE mit Armin Wolf

ORF/Hans Leitner

Die Runde

Die Runde

ORF

Die Runde
Sonntagvormittag ab 11.05 Uhr in ORF 2
ORF 2 bietet am Sonntagvormittag ab 11.05 Uhr seit Langem Platz zur Diskussion – ob in der „Pressestunde“, im „Europastudio“ oder in der „Runde der ChefredakteurInnen“. 2024 wurde dieses Format erweitert und bietet Platz für weitere Gesprächsrunden, die alle unter dem Titel „Die Runde“ stattfinden.
In unterschiedlichen Zusammensetzungen soll „Die Runde“ das Diskussionsangebot am Sonntagvormittag erweitern.
schließen
"DOKeins: Österreich. Land der Neider?": Hanno Settele mit Dompfarrer Toni Faber im Gespräch über die Todsünde Neid.

ORF

Hanno Settele mit Dompfarrer Toni Faber im Gespräch über die Todsünde Neid.

Dok 1

Eigenproduktionen mit Hanno Settele und Lisa Gadenstätter sowie interessante Kauf-Dokus in ORF 1
DOK 1- Logo

ORF

Dok 1
Mittwoch, 20.15 Uhr, ORF 1
E-Mail: dok1@orf.at
Link: tv.ORF.at/dok-1
„Dok 1“ auf ORF ON
„Dok 1“ nimmt sich wöchentlich um 20.15 Uhr in ORF 1 breiter gesellschaftspolitischer Themen an und präsentiert diese mit Tiefgang und Augenzwinkern. „Dok 1“ ist ein eigenständiges Dokumentationsformat, das auf unterhaltsame Weise hochwertige Informationen zu aktuellen Themen vermittelt, die große Relevanz in der Bevölkerung haben. Durch den hohen Anteil an Eigenproduktionen ermöglicht dieses Format, aktuelle Themen besonders rasch aufzugreifen und binnen kürzester Zeit Beiträge zu gestalten.
Hanno Settele und Lisa Gadenstätter sind die Haupt-Hosts, an ihrer Seite zeigen auch „Dok 1“-Journalisten wie Faris Rahoma und Mariella Gittler unterhaltsame und hochwertige Dokumentationen aus Österreich.
Neben 50 Prozent Eigenproduktionen präsentiert „Dok 1“ internationale Dokumentationen zu relevanten Themen aus Politik, Wissenschaft und Umwelt.
"Dok 1: Sehnsucht Sicherheit": Grenzsicherung in Spielfeld an der österreichisch-slowenischen Grenze, Hanno Settele im Gespräch mit Oberst Christian Fiedler.

ORF/Neulandfilm

Grenzsicherung in Spielfeld an der österreichisch-slowenischen Grenze, Hanno Settele im Gespräch mit Oberst Christian Fiedler.

schließen
Die ORF-Sendefläche für den Autoren- und Dokumentarfilm
dok.film - Logo

ORF

dokFilm
Sonntag, ca. 23.05 Uhr, ORF 2
Web: tv.ORF.at/dok.film
„dokFilm“ auf ORF ON
Der „dokFilm“ ist ein Sendeplatz, der ausschließlich dem Autorenfilm, hochwertigen Dokumentarfilmen und Kino-Dokumentationen in Spielfilmlänge gewidmet ist. „dokFilm“ ist eine etablierte Marke, die kontroverse Themen der Gesellschaft mutig darstellt, spannende, persönliche Geschichten erzählt und sowohl österreichische als auch internationale Filme zeigt.
schließen
E
ECO: Dieter Bornemann

ORF/Thomas Jantzen

Dieter Bornemann

Eco

Das ORF-Wirtschaftsmagazin liefert Hintergrundanalysen zur globalen und heimischen Wirtschaftsentwicklung und ist Ratgeber in Geld- und Finanzangelegenheiten.
Das Logo von ECO

ORF

Das Logo von ECO

Eco
Donnerstag, 22.30 Uhr in ORF 2
E-Mail: eco@orf.at
Internet:
„Eco“ informiert jeden Donnerstag um 22.30 Uhr in ORF 2 über Neuigkeiten aus der Welt der Wirtschaft und Finanz, präsentiert den Zuschauerinnen und Zuschauern Hintergrundanalysen zur internationalen Weltwirtschaft und informiert über die Leistungen der heimischen Wirtschaft. Moderiert wird das ORF-Wirtschaftsmagazin vom langjährigen Wirtschaftsredakteur Dieter Bornemann.
ECO: Dieter Bornemann

ORF/Thomas Jantzen

Dieter Bornemann

„Eco“ zeigt die Trends, testet Leistungen und Kosten im EU-Vergleich und ist Ratgeber in allen Geld- und Finanzangelegenheiten. Zusätzlich wird sich die Redaktion mit der Themenauswahl ebenso wie mit der Aufbereitung der Beiträge noch intensiver mit den Anliegen der Seher befassen - der Wirtschaftstreibenden ebenso wie der Arbeitnehmer, der Jungen ebenso wie der reiferen Semester.
schließen
"Ein Sommer in Österreich": Armin Assinger, Silvia Schneider

ORF/Thomas Ramstorfer

Armin Assinger, Silvia Schneider

Ein Sommer in Österreich – Urlaub in Rot-Weiß-Rot

"Ein Sommer in Österreich" - Logo

ORF

Silvia Schneider und Armin Assinger zeigen Regionen, Sportarten und Ideen für einen aktiven Sommerurlaub in Österreich.
Das Moderatorenduo meldet sich aus der Region Dachstein und stellt einige der schönsten Ferienregionen Österreichs vor, die sich für einen Genuss- oder Aktivurlaub im eigenen Land eignen.
schließen
Der Hemmaberg in Kärnten

ORF/ORF Kärnten

Der Hemmaberg in Kärnten

Erlebnis Österreich

Sendereihe über die Schönheiten der neun österreichischen Bundesländer

ORF

Erlebnis Österreich
Sonntag, 16.30 Uhr in ORF 2
Kontakt: Über die ORF-Landesstudios
Internet: „Erlebnis Österreich“ auf ORF ON
Aus den neun Landesstudios kommt abwechselnd jeden Sonntag um 16.30 Uhr in ORF 2 die Sendung „Erlebnis Österreich“, die Österreich als Heimat und Lebensraum in seiner regionalen Vielfalt vorstellt: Kultur, Geschichte und Tradition, insbesondere regionale und volkskulturelle Entwicklungen, sind die Themen der Sendungen.
Der Hemmaberg in Kärnten

ORF/ORF Kärnten

Der Hemmaberg in Kärnten

„Erlebnis Österreich“ betrachtet vertraute und unbekannte Landschaften und präsentiert Besonderheiten der Regionen Österreichs. Brauchtum und Volkskultur haben dabei einen ebenso großen Stellenwert wie Beiträge über unsere Nachbarn.

Link:

schließen
Eurodreams

ORF

EuroDreams
Ziehungen: Montag und Donnerstag
EuroDreams wird gemeinsam in Österreich sowie in den sieben weiteren Ländern Frankreich, Spanien, Portugal, Irland, Belgien, Luxemburg und der Schweiz angeboten. Dabei hat man zweimal wöchentlich – jeweils Montag und Donnerstag – die Chance, bis zu 20.000 Euro netto pro Monat für die Dauer von 30 Jahren zu gewinnen.
Die Spielformel lautet „6 aus 40“ plus „1 aus 5“: Man kreuzt sechs Zahlen von 1 bis 40 und eine „Traumzahl“ in einem Zahlenfeld von 1 bis 5 an. Den Hauptgewinn erzielt man, wenn man die „6 plus 1 Richtigen“ hat. Daneben gibt es fünf weitere Gewinnränge.
Die erste Ziehung von EuroDreams fand am Montag, den 6. November 2023 statt.
Die Ziehungen werden in ORF1 jeweils Montag- bzw. Donnerstag-Abend ausgestrahlt.

Link:

schließen
"Euromillionen": Martina Kaiser

Martina Kaiser

EuroMillionen

Die europäische Lotterie
"Euromillionen": Martina Kaiser

Martina Kaiser

EuroMillionen
Dienstag und Freitag, ca. 22.25 Uhr, ORF 2
Zweimal wöchentlich, am Dienstag und am Freitag, präsentiert ORF2 die aktuelle Ziehung der EuroMillionen-Zahlen. Die Ziehungen finden am Dienstag und Freitag jeweils zwischen 20.45 und 21.30 Uhr bei der französischen Lotteriegesellschaft La Française des Jeux in Paris statt.
Die EuroMillionen sind eine Mehrstaatenlotterie, die seit dem 13. Februar 2004 in einigen europäischen Ländern gespielt werden kann.

Strenge Sicherheitsvorkehrungen

Damit bei der Ziehung alles mit rechten Dingen zugeht, gibt es umfangreiche Sicherheitsvorkehrungen:
  • Die beiden elektromechanischen Ziehungstrommeln werden in einem Safe-Raum aufbewahrt und nach einem genau festgelegten Wartungsplan intensiven Kontrollen unterzogen.
  • Auch Gewicht und Durchmesser der ebenfalls im Safe-Raum aufbewahrten Kugeln werden regelmäßig kontrolliert.
  • Vor der Ziehung werden die Studiotüren versperrt, und es wird genau vermerkt, welche Personen bei der Ziehung anwesend sind.
  • Der Ziehungsmanager und ein unabhängiger beglaubigter Dritter beaufsichtigen die Ziehung und können dabei jederzeit gefilmt werden.
  • Der unabhängige beglaubigte Dritte überwacht die Einhaltung des vereinbarten Ablaufs und der Spielregeln und erstellt anschließend einen Bericht.
schließen
F
"Fakt oder Fake": Moderator Clemens Maria Schreiner

ORF/Thomas Jantzen

Moderator Clemens Maria Schreiner

Fakt oder Fake

Achtung Fake News! – ORF-1-Show mit Clemens Maria Schreiner
Fakt oder Fake - Logo
Fakt oder Fake
Freitag, 21.20 Uhr, ORF 1
Internet: tv.ORF.at/faktoderfake
„Fakt oder Fake“ auf ORF ON
Besonders Social-Media-Plattformen überschwemmen ihre Nutzerinnen und Nutzer mit einer Unmenge an Informationen. Manche sind wahr, andere wiederum geschickte Fälschungen. Der Begriff „Fake News“ ist mittlerweile ein Alltagsbegriff und sogar eine politische Kategorie geworden.
Im ORF-1-Format „Fakt oder Fake“ wird ein prominent besetztes Rateteam mit Memes, Hoaxes, Videos und Schlagzeilen konfrontiert und soll mit viel Humor herausfinden, was Tatsachen sind und was Täuschungen. Dabei werden viral oder medial kursierende Themen aus Österreich und der ganzen Welt aufgegriffen. Am Ende gehen Expertinnen und Experten des jeweiligen Fachgebiets der Sache auf den Grund und bestätigen oder widerlegen mit ihrer Expertise die Einschätzung der drei Prominenten.
Die Show – eine spritzige Kombination aus unterhaltsamem Info-Format und populärwissenschaftlicher Quizshow – wird von Clemens Maria Schreiner präsentiert.
"Fakt oder Fake": Moderator Clemens Maria Schreiner

ORF/Thomas Jantzen

Moderator Clemens Maria Schreiner

In der Show rätseln Gregor Seberg, Michael Schottenberg, Conny Kreuter, Michael Niavarani, Robert Palfrader, Claudia Kottal, Andreas Vitásek, Lilian Klebow, Omar Sarsam, Nadja Maleh und viele mehr über „Fakt oder Fake“.
schließen
Ghana Minstrel Choir

ORF/Hans Leitner

Ghana Minstrel Choir

FeierAbend

Feiertägliche Sendereihe über das Wesen des Glaubens

ORF

FeierAbend
an allen christlichen Feiertagen, 19.52 Uhr, ORF 2
am Aschermittwoch und zu Allerseelen, 16.45 Uhr, ORF 2
Internet: FeierAbend in religion.ORF.at
E-Mail: feierabend@orf.at
„FeierAbend“ auf ORF ON
Im Mittelpunkt der Sendung „FeierAbend“ stehen interessante Persönlichkeiten, die aus ihrer christlichen Spiritualität heraus leben und sich gesellschaftlich engagieren: Menschen, die anderen Mut machen, das eigene Leben in die Hand zu nehmen, sich für Menschenwürde, Gerechtigkeit, Solidarität und mehr Lebensqualität einsetzen. Persönlichkeiten, die sich mit ihren christlichen Wurzeln auseinandersetzen, manchmal auch damit ringen, im Gespräch mit Atheistinnen und Atheisten, mit Agnostikerinnen und Agnostikern sind.
Im Zentrum der filmischen Porträts steht die Frage, was Leben gelingen lässt, was Sinn im Leben gibt, wofür es sich lohnt, sich zu engagieren, welche gesellschaftspolitischen Konsequenzen Glaube und Spiritualität mit sich bringen.
schließen
Fit mit den Stars: Conny Kreuter

ORF/Thomas Ramstorfer

Conny Kreuter

Fit mit den Stars

ORF-Fitnessformat
Fit mit den Stars

ORF

Fit mit den Stars
Montag - Freitag, 9.10 - 9.30 Uhr, ORF 2
Fit mit den Stars - ORF ON
„Fit mit den Stars“ heißt das neue ORF-Fitness-Format, das seit 15. April 2024, werktags um 9.10 Uhr auf dem ORF-2-Programm steht und im Wochenrhythmus von einem anderen Promi als Vorturner:in moderiert wird.
Eine große Bandbreite an Übungen beinhaltet Angebote für alle Altersgruppen und soll zum Mitmachen motivieren.
schließen
"Fokus Europa": Andreas Mayer-Bohusch präsentiert das Magazin.

ORF

Andreas Mayer-Bohusch präsentiert das Magazin.

Fokus Europa

Analysen und Hintergründe zu den aktuellen europäischen Themen
"Fokus Europa"

ORF

Fokus Europa
Mittwoch, ca. 23.05 Uhr in ORF 2
Fokus Europa - ORF ON
„Fokus Europa“ stellt seit September 2022 Hintergründe und Analysen zu den aktuellen europäischen Themen in den Mittelpunkt. Andreas Mayer-Bohusch präsentiert das Magazin mit Studiogästen und Erklär-Grafiken, mehrere Ausgaben im Jahr sind geplant. Unterstützt wird er dabei auch von den ORF-Korrespondentinnen und -Korrespondenten, die aktuelle Beiträge beisteuern.
schließen
Formel 1 Motorhome lässt an jedem der GP-Sonntage das Kult-Duo Ernst Hausleitner und Alex Wurz die wichtigsten Rennszenen analysieren.
Gute Nachricht für alle ORF-Motorsport-Fans: Rechtehalter ServusTV und der ORF werden mit Start der neuen Rechteperiode ab 2024 für drei weitere Jahre kooperieren und die Königsklasse des Motorsports live im österreichischen Free-TV präsentieren. Bis einschließlich 2026 wird jeweils die Hälfte der Rennen pro Saison im ORF und bei ServusTV live zu sehen sein, die Auswahl erfolgt jeweils vor dem Saisonstart. Das Lizenzpaket umfasst neben den Live-Rechten ausführliche Highlight-Zusammenfassungen sowie die Rechte für Online und mobile.
Der Große Preis von Österreich wird zukünftig abwechselnd von beiden Sendern ausgestrahlt. Dazu haben sich ServusTV und der ORF im Sinne der Effizienz und Wirtschaftlichkeit entschieden. Dies schloss auch bereits die Saison 2023 mit ein, in der der ORF das Rennen übertragen hat. ServusTV überträgt dann im Jahr 2024, der ORF 2025 und ServusTV wieder 2026.

Die Rennaufteilung der Saison 2024

2. März: Bahrain in ServusTV
9. März: Saudi-Arabien im ORF
24. März: Australien in ServusTV
7. April: Japan im ORF
21. April: China in Servus TV
5. Mai: Miami im ORF
19. Mai: Imola in ServusTV
26. Mai: Monaco im ORF
9. Juni: Kanada in ServusTV
23. Juni: Spanien im ORF
30. Juni: Österreich in ServusTV
7. Juli: Großbritannien im ORF
21. Juli: Ungarn im ORF
28. Juli: Spa in ServusTV
25. August: Zandvoort in ServusTV
1. September: Monza im ORF
15. September: Baku in ServusTV
22. September: Singapur im ORF
20. Oktober: USA in ServusTV
27. Oktober: Mexiko im ORF
3. November: Brasilien in ServusTV
23. November: Las Vegas im ORF
1. Dezember: Katar in ServusTV
8. Dezember: Abu Dhabi im ORF
Formel 1 Motorhome

ORF

Formel 1 Motorhome
Sonntag, ca. 17.00 Uhr Uhr in ORF 1

Fan-Fragen und weitere Hintergrund-Infos via @orfmotorhome auf Instragram
Auch bei jenen GPs abseits des Live-Kalenders wird ein Teil des F1-Teams vor Ort vertreten sein und der ORF öffnet mit seinem Expertenteam um Ernst Hausleitner, Alexander Wurz, Ferdinand Habsburg, Bianca Steiner, Corinna Kamper, Robert Lechner und Maximilian Günther wieder das „Formel 1 Motorhome“, das mittlerweile mehr als 50.000 Fans auf @orfmotorhome via Instagram erreicht. Zum F1-Team des ORF wird auch wieder Thomas Preining stoßen, der 2022 nur knapp den DTM-Titel verpasst hat.
Online sind die ORF-Übertragungen der Formel-1-Saison als Live-Stream auf sport.ORF.at und ORF ON zu sehen. Die „Highlight“-Sendungen von ORF SPORT + werden live und on demand bereitgestellt. sport.ORF.at präsentiert während der gesamten Saison ein umfangreiches Package mit Vorberichten und Rennanalysen, stets aktuellen Zwischenständen bei den Rennen und einem umfassenden Tabellenteil.
Im Rahmen der Sportberichterstattung des ORF TELETEXT finden Motorsportfans auf den Seiten 230 und 231 ebenfalls alles Aktuelle und Wissenswerte sowie Tabellen und Kalender rund um die Formel 1.

Link:

schließen
G
Etwa 20 Mal im Jahr sendet der ORF Live-Gottesdienste.
Gottesdienst - Sujet

ORF

Gottesdienste
Sonn- und Feiertag, ORF 2
E-Mail: gottesdienst@orf.at
Internet:

Alle Radio- und Fernsehgottesdienst-Übertragungen sind als Livestream auf religion.ORF.at abrufbar.
Gottesdienst-Übertragungen bieten dem TV-Publikum die Möglichkeit, live an der Feier einer gastgebenden Gemeinde teilzuhaben. Sorgfältig ausgesucht in ganz Österreich und gut vorbereitet in Wort und Musik öffnen jedes Jahr zwölf Gemeinden in Stadt und Land – acht katholische und vier evangelische – dem ORF-Fernsehen ihre Kirchentüren: Sonntagvormittag, am Heiligen Abend, am Christtag und am Karfreitag.
Außerdem überträgt der ORF zu Ostern und zu Weihnachten den päpstlichen Segen „Urbi et Orbi“ aus Rom sowie den Ostergottesdienst und die Christmette mit dem Papst. Auch wenn der Papst auf Reisen geht, überträgt der ORF aus ausgewählten Destinationen den Gottesdienst.
In Kooperation mit dem ZDF sendet der ORF außerdem einen Gottesdienst im Jahr aus Deutschland.
schließen
"G´sund in Österreich": Christine Reiler im Motorikpark Gamlitz

ORF/Tanja Schreiber

Christine Reiler im Motorikpark Gamlitz

G’sund in Österreich

ORF-Reportage-Reihe zum Thema Gesundheit
G'sund in Österreich - Logo

ORF

G’sund in Österreich
Viermal im Jahr, ORF 2
G'sund in Österreich - ORF ON
ORF-Moderatorin und Ärztin Christine Reiler widmet sich zusätzlich zum Wochenmagazin „bewusst gesund“ in der 50-minütigen Reportage-Reihe „G’sund in Österreich“ viermal im Jahr eingehend einem relevanten Gesundheitsthema.
Dazu trifft sie Menschen, die sich diesem Thema verschrieben haben, und besucht Plätze in Österreich, die ein hohes Potenzial für Wohlbefinden und Gesundheit bieten. Nicht nur persönliche Erfahrungen sollen zur Sprache kommen, sondern auch wissenschaftliche Expertise.
schließen
"Gute Nacht Österreich": Peter Klien

ORF/Thomas Ramstorfer

Peter Klien

Gute Nacht Österreich

ORF-1-Late-Night-Format mit Peter Klien
"Gute Nacht Österreich" - Logo

ORF

„Gute Nacht Österreich“ mit Peter Klien
Freitag, ca. 23.00 Uhr, ORF 1
„Gute Nacht Österreich“ ist am Sendetag bereits ab 20.00 Uhr auf on.ORF.at abrufbar.
Er ist wieder da! Peter Klien hat sich wieder in seinen schicken Anzug geworfen und liefert seit Jänner 2022, immer freitags um ca. 23.10 Uhr in ORF 1, seinen politsatirischen Wochenrückblick, wenn es wieder heißt „Gute Nacht Österreich“!
Klien packt sein Mikrofon aus und rückt den Mächtigen dieses Landes bei wöchentlichen Außenreportagen mit unnachahmlichem Charme und unerwarteten Fragen zu Leibe. Außerdem gibt es regelmäßig hochkarätigen Besuch aus der Kabarettszene im Studio und natürlich satirisch-bissige Betrachtungen der Themen der Woche.
"Gute Nacht Österreich": Peter Klien

ORF/Thomas Ramstorfer

Peter Klien

„Gute Nacht Österreich“ ist eine Produktion des ORF in Zusammenarbeit mit Gebhardt Productions GmbH.
Im Rahmen des Österreichische Kabarettpreises wählte das Publikum in einem Online-Voting 2020 und 2023 „Gute Nacht Österreich“ als beliebteste Sendung.
schließen
„Guten Morgen Österreich“ sendet ab 28. November aus neuem Studio im ORF-Zentrum

ORF/Thomas Ramstorfer

Eva Pölzl

Guten Morgen Österreich

Das ORF-Frühfernsehen
Ein täglicher Mix aus Information, Service und Unterhaltung gepaart mit Live-Schaltungen aus ganz Österreich lässt das Publikum von Montag bis Freitag ab 6.30 Uhr in ORF 2 gut informiert in den Tag starten.
Das „Guten Morgen Österreich“-Moderatorenteam rund um Eva Pölzl begleitet die Zuschauerinnen und Zuschauer mit aktueller Information, Wissenswertem und Tipps der „Guten Morgen Österreich“-Expertinnen und -Experten durch den Morgen.
Darin inkludiert sind sechs Früh-„ZiB“-Ausgaben (ab 6.30 Uhr halbstündlich).
„Guten Morgen Wetter“ hält die Zuschauerinnen und Zuschauer zweimal pro Stunde (jeweils um viertel und dreiviertel) meteorologisch auf dem Letztstand.
schließen