Dieser Browser ist veraltet, daher ist die Seitendarstellung fehlerhaft.

Sendungen von A - Z

S
Szenekoch Alexander Kumptner mit Koch-Nachwuchs

ORF/Günther Pichlkostner

Szenekoch Alexander Kumptner mit Koch-Nachwuchs

Schmatzo - Der Koch-Kids-Club

Vom selbstgemachten Eis bis zu kindergerechten Cocktails
Logo "Schmatzo - Der Koch-Kids-Club"

ORF

Schmatzo
Sonntag, 8.45 Uhr, ORF 1
Internet:
Aktuelle Rezepte unter: okidoki.ORF.at
Im Koch-Kids-Club „Schmatzo“ macht Szenenkoch Alexander Kumptner Kindern Lust aufs Kochen und zeigt, dass gesunde und ausgewogene Ernährung keineswegs langweilig schmeckt.
„Schmatzo“ liefert interessante Informationen und gute Tipps rund um die Themen Kochen, gesunde Ernährung und den bewussten Umgang mit Lebensmitteln. Und auch Bastelideen und -anleitungen für tolle Tischdekorationen sind Teil der Sendung.
Szenekoch Alexander Kumptner mit Koch-Nachwuchs

ORF/Günther Pichlkostner

Szenekoch Alexander Kumptner mit Koch-Nachwuchs

Alexander Kumptner: "In ‚Schmatzo’ geht es darum, Kindern spielerisch Kochen beizubringen. Aber es geht auch um die Herkunft von Lebensmitteln sowie um Tischkultur im Allgemeinen. Die Arbeit mit den Kindern bereitet mir eine irrsinnige Freude, vor allem wenn man sieht, mit wie viel Spaß die Kinder bei der Sache sind."
Das OKIDOKI-Format wurde beim WorldMediaFestival in Hamburg 2018 mit dem „intermedia-globe Gold“-Award ausgezeichnet.
„Schmatzo“ ist eine Produktion des ORF, in Zusammenarbeit mit ZDF, hergestellt von Tower 10 Kids TV; für Kinder von 5-11 Jahren. Die Sendung lief auch mit großem Erfolg im KIKA.

Link:

schließen
Schmatzo - Kochen mit WOW

ORF/Hubert Mican

Alexander Kumptner und die Schmatzo-Kinder

Schmatzo – Kochen mit WOW

Die Kochsendung für Kinder mit Szenekoch Alexander Kumptner
Schmatzo – Kochen mit WOW: Logo

ORF

Schmatzo
Sonntag, 8.45 Uhr, ORF 1
Internet:
Aktuelle Rezepte unter: okidoki.ORF.at
Seit Herbst 2017 heißt es bei „Schmatzo - Kochen mit WOW“! In der Kochsendung für Kinder macht Szenekoch Alexander Kumptner wöchentlich wieder Lust aufs Kochen – und das nach einem ganz neuen Sendungsrezept: Gemeinsam mit drei Kinderteams widmet er sich in jeder Sendung einem bestimmten Nahrungsmittel. Jedes Team kann kreativ zeigen, was sich mit den einzelnen Zutaten alles zubereiten lässt. Alex steht ihnen dabei mit Tipps und Tricks zur Seite. Die köstlichen Gerichte werden dann kreativ angerichtet und gemeinsam verkostet.
Schmatzo - Kochen mit WOW

ORF/Hubert Mican

Alexander Kumptner und die Schmatzo-Kinder

Außerdem zeigt Alex in jeder Folge, wie man auch aus Resten noch tolle und einfache Gerichte zaubern kann, denn bei „Schmatzo“ wird nichts weggeworfen. Das „OKIDOKI“-Format veranschaulicht so, wie vielfältig ein Nahrungsmittel sein kann und schafft damit auf verspielte Art einen verantwortungsbewussten Umgang mit Essen.
Das OKIDOKI-Format wurde beim WorldMediaFestival in Hamburg 2018 mit dem „intermedia-globe Gold“-Award ausgezeichnet.
„Schmatzo“ ist eine Produktion des ORF, in Zusammenarbeit mit ZDF, hergestellt von Tower 10 Kids TV; für Kinder von 5-11 Jahren.

Link:

schließen
"Science Busters - Wer nichts weiß muss alles glauben": Univ.-Prof. Helmut Jungwirth, Martin Puntigam, Dr. Florian Freistetter

ORF/Hubert Mican

Univ.-Prof. Helmut Jungwirth, Martin Puntigam, Dr. Florian Freistetter

Science Busters

Wer nichts weiß, muss alles glauben
Science Busters
Dienstag, 23.00 Uhr, ORF 1

Infos zu weiteren Terminen sind unter www.sciencebusters.at zu finden, Tickets für Vorstellungen sind via www.oeticket.com erhältlich.

Fans des Wissenschaftskabaretts finden viele weitere Folgen der „Science Busters“ auch auf Flimmit (https://flimmit.at).
Seit Dezember 2011 sorgen die „Science Busters“ in ORF 1 mit geballtem Wissen für Aufklärung, immer getreu ihrem Motto: „Wer nichts weiß, muss alles glauben“!
An der Seite von MC Martin Puntigam erklären u.a.Elisabeth Oberzaucher (Verhaltensbiologie), Florian Freistetter (Astronomie), Martin Moder (Molekularbiologie), Peter Weinberger (Chemie), Helmut Jungwirth (Mikrobiologie), Dr. Ruth Grützbauch und Gunkl aka Günther Paal die Welt und alles drumherum. Als Special Guests mit dabei sind Ursula Hollenstein (Infektiologin) und Woody (Universitätshund).
"Science Busters - Wer nichts weiß muss alles glauben": Peter Weinberger, Elisabeth Oberzaucher, Florian Freistetter, Martin Puntigam, Martin Moder, Günther Paal, Helmut Jungwirth

ORF/Ingo Pertramer

Peter Weinberger, Elisabeth Oberzaucher, Florian Freistetter, Martin Puntigam, Martin Moder, Günther Paal, Helmut Jungwirth

„Science Busters“ ist eine HD-Produktion der Gebhardt Productions GmbH im Auftrag des ORF.

Oberhummer Award

Im November 2016 wurde zum ersten Mal der „Oberhummer Award“ verliehen – im Gedenken an den vor einem Jahr verstorbenen, legendären „Science Buster“ Heinz Oberhummer und für besondere Leistungen im Bereich der medialen Wissenschaftsvermittlung.

Nachhaltigkeit: „Science Busters“ werden grün produziert

In Österreich gibt es seit 2017 die Möglichkeit, nachhaltig hergestellte Film- und TV-Produktionen mit dem staatlichen Gütezeichen zertifizieren zu lassen. Das „Österreichische Umweltzeichen für Green Producing in Film und Fernsehen UZ 76“, das vom Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie (BMK) vergeben wird, belegt den ressourcenschonenden Umgang und das Bestreben, den ökologischen Fußabdruck möglichst klein zu halten. Seit November 2021 reihen sich auch die „Science Busters“ in die grün produzierten Formate ein und werden im Sinne der Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung nach den „Green Producing“-Richtlinien des Österreichischen Umweltzeichens hergestellt.
schließen
Aktuelle Berichte aus Gesellschaft, Szene und Kultur
Seitenblicke Logo

ORF

Seitenblicke
täglich, 20.05 Uhr, ORF 2
Internet:
Die Urmutter der Gesellschaftsmagazine wirft „Seitenblicke“ auf die wichtigsten Events in Österreich und der ganzen Welt.
Ob Opernpremiere, Gala, Jubiläum, VIP-Event oder Konzert, die Oscars und die wichtigsten Kulturevents von Mörbisch über Salzburg bis Bregenz – ein „Seitenblicke“-Team ist immer dabei und berichtet gewohnt pointiert. Fixer Programmpunkt ist auch der launige Jahresrückblick zwischen Weihnachten und Neujahr.

„Seitenblicke Sommerbühne“ 2021

"Seitenblicke Sommerbühne" - Logo

ORF

Seitenblicke Sommerbühne
Freitag, 21.50 Uhr, ORF 2
(Wiederholung: Samstag, 18.45 Uhr, ORF 2)
Festspiele, Premieren, Events und sommerliche Geheimtipps – 2021 kann die „Seitenblicke Sommerbühne“ ab 25. Juni wieder jeden Freitag um 21.50 Uhr in ORF 2 über die kulturellen Highlights vom Neusiedler See bis zum Bodensee berichten. Christian Reichhold präsentiert eine wöchentliche Zusammenfassung der Premieren und Events und des Geschehens bei den großen Festspielen und den kleineren Noch-Geheimtipps. „Seitenblicke“ gibt es auch auf die prominenten Gäste der Premierenfeiern und auf die unterschiedlichen Produktionen und Spielstätten.
Wer die Sendung am Freitagabend versäumt – möglicherweise wegen eines Festspielbesuchs – hat heuer jeden Samstag um 18.45 Uhr in ORF 2 eine weitere Gelegenheit, den Streifzug durch die Sommerbühnen des Landes zu sehen
schließen
Die Wochenendausgabe des TV-Gesellschaftsmagazins
Seitenblicke Weekend - Logo

ORF

Seitenblicke Weekend
Samstag, 13.10 Uhr, ORF 2
Internet:

Der Wochenend-Service der „Seitenblicke“: Die Gesellschaftsredaktion des ORF lässt die vergangene Woche noch einmal Revue passieren – speziell für alle Zuseherinnen und Zuseher, die die eine oder andere reguläre Sendung um 20.05 Uhr verpasst haben. Ein Streifzug durch das österreichische Gesellschaftsleben – mit internationalen Ausflügen – der vergangenen sieben Tage.
schließen
Ein essayistischer, zeitgeistiger Prosatext, vorgetragen auf höchst unkonventionelle Weise, bebildert mit hunderten von Archivbildern.
"Sendung ohne Namen": Logo

ORF

Sendung ohne Namen
im Rahmen von DIE.NACHT
Dienstag, ca. 23.30 Uhr, ORF 1

Comeback von Fred Schreibers und David Schalkos Erfolgsformat 2018 in „DIE.NACHT“. In einem abschweifenden Prinzip dreht sich ein innerer Monolog des Off-Erzählers Fred Schreiber um Fragen der politischen, sozialen und kulturellen Situation, bebildert mit Archivmaterial des ORF sowie Eigendrehs. Ergänzt wird das Ganze mit interessanten Persönlichkeiten und sendungstypischen Inserts.

Das Autorenteam rund um David Schalko, Fred Schreiber und Thomas Edlinger befasst sich mit Metathemen wie Political Correctness, die Welt im Taumel, Alter, Fortschritt, Inseln u. v. m.
schließen
Kasperl mit den Räubern Zick und Zack

ORF/Günther Pichlkostner

Kasperl mit den Räubern Zick und Zack

Servus Kasperl

Vorhang auf für den Kasperl!
Servus Kasperl - Logo

ORF

Servus Kasperl
Samstag und Sonntag, 7.30 Uhr, ORF 1
E-Mail: servuskasperl@orf.at
Internet: Servus Kasperl
Er ist seit mehr als einem halben Jahrhundert der Star der Kinder und seit seiner Erstausstrahlung am 11. September 1957 nicht mehr aus dem ORF-Kinderprogramm wegzudenken: der Kasperl.
Die traditionsreiche Sendung ist ein Stück österreichische Kultur. Sie bietet mit ihren wöchentlichen, in sich abgeschlossenen Geschichten unbedenkliche Unterhaltung für die Jüngsten. Kleine, nicht aufdringliche „pädagogische Botschaften“ werden spannend, leicht verständlich und natürlich auch einfach lustig durch die beliebten Puppen vermittelt.
Neben Wiederholungen der traditionellen Bühnen Kasperl & Pezi, Kasperl & Strolchi, Kasperl & Buffi, Kasperl & Hopsi und Kasperl & Co gibt es seit 2010 eine weitere Kasperlbühne, die nach einer Idee von Thomas Brezina von dem österreichischen Künstler Prof. Gottfried Kumpf entworfen wurde.
Kasperl und Leopold

ORF/Günther Pichlkostner

Kasperl und Leopold

Kasperl und Leopold
Der Hauptschauplatz aller Geschichten von Kasperl & Leopold ist der Zoo: Gemeinsam mit seinem besten Freund Leopold, einem jungen Löwen, erlebt die Kultfigur mit der Zipfelmütze viele neue und spannende Abenteuer und trifft dabei auf Bösewichte: Da gibt es Sauerbein, einen miesepetrigen Zauberer, der Lachen und Freude hasst und es gar nicht ausstehen kann, fröhliche Leute um sich zu haben. Und die ewig neidige Hexe Hu mit ihrer Kröte Kra  und die Räuber Zick und Zack, ein sich ewig streitendes Brüderpaar, vor dem nichts niet- und nagelfest ist. Doch Kasperl wäre nicht Kasperl, wenn er nicht mit all diesen Bösewichten klarkäme, gewitzt schafft er es immer wieder aufs Neue, ihnen das Handwerk zu legen. Zur Seite stehen ihm dabei all seine Tierfreunde aus dem Zoo, Trixi die Tierpflegerin, die chaotische Waldfee Lila und der Herr Bürgermeister.
Kasperl mit den Räubern Zick und Zack

ORF/Günther Pichlkostner

Kasperl mit den Räubern Zick und Zack

„Servus Kasperl" ist eine Prduktion des ORF, hergestellt wird „Kasperl & Leopold“ von Tower 10 Kids TV; für Kinder von 3-6 Jahren.

Link:

schließen
Die aktuellen News vom internationalen Society-Parkett
Showtime – Neues aus der Welt der Stars: Logo

ORF

Showtime – Neues aus der Welt der Stars
Freitag, um 18.20 Uhr in ORF 2
Glanz, Glamour, Stars und Sternchen – seit 28. Mai 2021 widmet sich „Showtime – Neues aus der Welt der Stars“ jeden Freitag um 18.20 Uhr in ORF 2 im Anschluss an „Studio 2“ dem internationalen Jetset.
Was hat sich in der vergangenen Woche am Society-Parkett rund um den Globus getan? Von George Clooney bis Meghan und Harry – ihre aktuellen Posts, ihre News und ihre ganz persönliche Glamourwelt: Die Sendung bietet jede Woche einen Streifzug durch die Welt der Stars und einen kompakten Überblick über die Glanzpunkte, bemerkenswerte Momente und die Ausrutscher der internationalen Prominenz. Fixpunkte sind aktuelle Interviews und Homestories mit Stammgästen auf den Roten Teppichen – von Berlin bis Los Angeles.
schließen
"Silvia kocht": Silvia Schneider

Silvia Schneider GmbH

Silvia kocht

ORF-Kochsendung mit Silvia Schneider und den besten Köchinnen und Köchen Österreichs
Silvia kocht - Logo

ORF

Silvia kocht
immer werktags um 14.00 Uhr in ORF 2
Rezepte:
Kochen mit den besten Köchinnen und Köchen Österreichs und zusätzlich in die schönsten Regionen des Landes entführt werden – all das verspricht Silvia Schneider den Zuseherinnen und Zusehern mit dem neuen Kochformat „Silvia kocht“ seit September 2020 werktags um 14.00 Uhr in ORF 2. Von Montag bis Donnerstag kocht die Moderatorin im neuen Küchenstudio mit Küchenchefs und Küchenchefinnen. Am Freitag zieht Silvia Schneider hinaus in die schönsten Regionen des Landes und präsentiert Ausflugs- und Restauranttipps sowie kulinarische Gustostückerln.
Jede Woche steht ein anderes Bundesland mit seinen Produkten und regionalen Produzenten im Mittelpunkt. Eine Köchin bzw. ein Koch aus der Region bereitet in einfachen, nachvollziehbaren Schritten in den Studiosendungen zwei Gerichte, die die Freude am Kochen wecken sollen, zu. Silvia Schneider entlockt ihren Gästen dabei zahlreiche Tipps und Tricks sowie Informationen rund um die regionalen, hochwertigen Zutaten und deren Zubereitung. So soll jede Speise auch zu Hause gelingen und Inspiration für eigene Rezept- und Kochideen geben.
"Silvia kocht": Silvia Schneider

Silvia Schneider GmbH

Zum Wochenabschluss entdeckt die Moderatorin kulinarisch die schönsten Plätze des Gastgeberbundeslandes, wirft einen Blick in die Küchen der besten Restaurants und serviert wertvolle Freizeithinweise. Darüber hinaus erwarten die Zuseherinnen und Zuseher malerische Bilder aus Österreich.

„Silvia kocht“ – Im ORF-Musikverlag, in der ORF nachlese, barrierefrei und online

Silvia Schneider ist auch mit einer eigenen Kolumne in der ORF nachlese vertreten, ebenso findet man allmonatlich alle Rezepte und Tipps von „Silvia kocht“ sendungsbegleitend im neu gestaltetet Beihefter. Alle Sendungen werden barrierefrei für das gehörlose und hörbeeinträchtigte Publikum im ORF TELETEXT auf Seite 777 mit Untertiteln ausgestrahlt und werden auf der ORF-TVthek als Live-Stream und nach der TV-Ausstrahlung für sieben Tage als Video-on-Demand abrufbar sein. Der ORF TELETEXT bringt auf Seite 356 täglich die aktuellen Rezepte zur Sendung und auf Seite 357 Informationen zu den Regionen und Ausflugszielen der Freitag-Sendungen.
Alle Informationen zur Sendung werden auch unter tv.ORF.at/silviakocht abrufbar sowie die Rezepte unter extra.ORF.at und in der „ORF nachlese“ zu finden sein.
„Silvia kocht“-Signation im ORF-Enterprise Musikverlag: „Es ist das beste Leben, wenn du mit Freunden den Moment genießt, die beste Zeit verbringen, wenn Silvia kocht“ lauten die Zeilen zur Signation von „Silvia kocht“. Komponiert und getextet wurde die Gute-Laune-Melodie von Andreas Huber und Johannes Sommerer aus der Multimedia-Werkstatt „Hitspot“ in Enns. Verlegt wurde der Titel im ORF-Enterprise Musikverlag. Produktionsmusik des Komponistenteams Huber und Sommerer sind auch in der ORF-Musiclibrary zu finden.
schließen
"Smart 10": Caroline Athanasiadis

ORF/Roman Zach-Kiesling

Caroline Athanasiadis

Smart10: Das Quiz mit den zehn Möglichkeiten

Das Vorabendquiz von ORF 1
Smart10 - Logo

ORF

Smart10: Das Quiz mit den zehn Möglichkeiten
wochentags um 17.55 Uhr in ORF 1

Bewerbungen:
Bei „Smart10: Das Quiz mit den zehn Möglichkeiten“ führen wochentags um 17.55 Uhr Allgemeinwissen, gutes Teamwork, Taktik und Risikoeinschätzung zum Erfolg. Zwei Zweierteams treten im Wissenscheck bei Moderatorin Caroline Athanasiadis gegeneinander an, sie müssen pro Frage abwechselnd bis zu zehn Optionen richtig lösen – das heißt, zehn Antworten auf die Frage finden, sie mit Ja/Nein beantworten oder sie in die richtige Reihenfolge bringen. Die Fragen beziehen sich dabei auf die unterschiedlichsten Wissensgebiete und Themen. Nur das beste Team bekommt am Ende der Sendung das erspielte Geld und stellt sich in der nächsten Folge neuen Herausforderinnen und Herausforderern.
"Smart 10": Caroline Athanasiadis

ORF/Roman Zach-Kiesling

Caroline Athanasiadis

Ablauf

In jeder Ausgabe von „Smart10“ treten zwei Teams mit je zwei Kandidatinnen und Kandidaten gegeneinander an. Die Teams lösen bei jeder Frage abwechselnd bis zu zehn „Optionen“. Diese können – je nach Fragestellung - offen oder geschlossen (ja/nein) sein oder eine Reihung beinhalten. So kann beispielsweise danach gefragt werden, ob man zehn Filme nennen kann, in denen Robert Downey Jr. mitspielte (offen), oder ob zehn zur Auswahl stehende Buchtitel alle vom selben Autor sind (ja/nein) oder man möge die vorgegebene Auswahl an Tieren nach der Größe ordnen (Reihung).
Eine Frage ist beendet, wenn alle zehn Optionen gelöst wurden, beide Teams falsch geantwortet haben oder keines der beiden Teams mehr eine Antwort geben kann oder möchte. Werden alle zehn Optionen gelöst, wandert der bei dieser Frage von den Teams erspielte Betrag auf ihre jeweiligen Konten. Bei einer falschen Antwort ist das bei der aktuellen Frage bislang erspielte Geld verloren. Kann oder will keines der beiden Teams eine weitere Antwort geben, können sie aussteigen und das bisher erspielte Geld dieser Runde sichern.
Im Spielverlauf gibt es auch mehrere so genannte „Bonusrunden“: Im Gegensetz zu normalen Spielrunden haben die Teams jeweils nur 30 Sekunden Zeit, möglichst viele der zehn Optionen richtig zu lösen. Der Gewinnbetrag für jede richtig gegebene Antwort ist dafür doppelt so hoch wie in den normalen Spielrunden. Die letzte Frage einer „Smart10“-Sendung ist immer eine Bonusrunde. Wenn beide Teams zu diesem Zeitpunkt noch die Chance auf den Tagessieg haben, wird bei der finalen Frage darüber entschieden. Liegt ein Team bereits so weit in Führung, dass es vom anderen Team nicht mehr eingeholt werden kann, spielen die Tagessieger die finale Frage allein. Sie können ihre bereits erspielte Gewinnsumme so noch einmal deutlich erhöhen. Das Siegerteam fixiert den erspielten Geldbetrag und darf in der nächsten Show als Titelverteidiger weiterspielen.

Gewinn

Der in der jeweiligen Runde erspielte Geldbetrag ist erst fixiert, wenn die Frage beendet ist. Die Teams haben die Möglichkeit auszusteigen, bevor alle zehn Optionen gelöst wurden, oder wenn sie keine richtige Antwort mehr wissen – ihr bis zu diesem Punkt erspieltes Geld dürfen sie behalten. Liegen die Kandidatinnen und Kandidaten falsch, ist ihr bislang erspieltes Geld verloren. Der zu gewinnende Geldbetrag steigt mit jeder Antwort. In normalen Spielrunden können bis zu 550 Euro erspielt werden, in Bonusrunden bis zu 1.100 Euro.

Kandidatinnen und Kandidaten gesucht

Wer bei „Smart10: Das Quiz mit den zehn Möglichkeiten“ sein Allgemeinwissen sowie seine Fähigkeiten in den Bereichen Teamwork, Taktik und Risikoeinschätzung unter Beweis stellen möchte, hat auf tv.ORF.at (tv.ORF.at/kontakt/bewerbung-quizshow108.html) die Gelegenheit, sich zu bewerben.
Das Mindestalter beträgt 16 Jahre und die Anmeldung muss zu zweit erfolgen: Egal ob Paare, Freundinnen und Freunde, Kolleginnen und Kollegen, Nachbarn, diverse familiäre Konstellationen, etc. – Hauptsache man kann gut als Team zusammenarbeiten!
schließen
Tobias Pötzelsberger und Julia Schmuck führen die „Sommergespräche“ 2022

ORF/Thomas Ramstorfer

Julia Schmuck und Tobias Pötzelsberger

Sommergespräche

Tobias Pötzelsberger und Julia Schmuck führen die „Sommergespräche“ 2022
Signation der "Sommergespräche"

ORF

Sommergespräche 2022
Untertitelung:
ORF TELETEXT S 777
Live-Stream + Video-on-Demand auf der ORF-TVthek
Premiere bei den ORF-„Sommergesprächen“ 2022: Erstmals in der mittlerweile 41-jährigen Geschichte der Sendung führen mit Tobias Pötzelsberger und Julia Schmuck ein ORF-TV-Journalist und eine ORF-Radio-Journalistin gemeinsam durch die Gespräche. Pötzelsberger war bereits 2019 höchst erfolgreich „Sommergespräche“-Gastgeber, für die Radio-Innenpolitik-Journalistin Julia Schmuck, bekannt u. a. für ihre „Im Journal zu Gast“-Interviews, ist es das TV-Debüt.
schließen
Moderatorin Mari Lang im Studio von Sport aktuell

ORF/Thomas Ramstorfer

Moderatorin Mari Lang im "Sport aktuell"-Studio

Sport aktuell

Die tägliche Sportinformation in ORF 2
Das Logo von "Sport Aktuell"

ORF

Das Logo von "Sport Aktuell"

Sport aktuell
Täglich, 19.55 Uhr, ORF 2
Der aktuelle Kurzsport präsentiert den Zuseherinnen und Zusehern die wichtigsten Sport-Ereignisse des Tages in kompakter Form.
Moderatorin Mari Lang im Studio von Sport aktuell

ORF/Thomas Ramstorfer

Moderatorin Mari Lang im "Sport aktuell"-Studio

„Sport aktuell“ widmet sich nahezu allen Sportarten, wobei der österreichische Sport mit seinen Protagonisten im Vordergrund steht. Es fehlt aber nicht an Beiträgen über internationale Events, wobei auch hier vorrangig das Abschneiden der heimischen Sportlerinnen und Sportler behandelt wird.
Die Präsentatoren der Sendung sind alternierend Mari Lang, Daniela Soykan, Michael Berger und Bernhard Stöhr.

Link:

schließen
Rainer Pariasek im "Sport am Sonntag"-Studio

ORF/Milenko Badzic

Rainer Pariasek im "Sport am Sonntag"-Studio

Sport am Sonntag

Der Fixpunkt des Sportwochenendes
Logo: Sport am Sonntag mit Alles Fußball

ORF

Sport am Sonntag
18.00 Uhr, ORF 1
E-Mail: sposo@orf.at
Internet:
Um 18.00 Uhr in ORF 1 bietet „Sport am Sonntag“ interessante Studiogäste, aktuelle Interviews und Hintergrundinformationen zu allen wichtigen und spektakulären Sportevents.
Gastgeber sind Rainer Pariasek, Oliver Polzer, Alina Zellhofer, Karoline Zobernig und Boris Kastner-Jirka.
Rainer Pariasek im "Sport am Sonntag"-Studio

ORF/Milenko Badzic

Rainer Pariasek im "Sport am Sonntag"-Studio

„Sport am Sonntag“, das Live-Sportmagazin des ORF, wird aus dem Studio 3 im ORF-Zentrum übertragen.
schließen
Ein Überblick über das (breiten-)sportliche Geschehen in Österreich
Sport-Bild Logo

ORF

Sport-Bild
Sonntagmittag, ORF 1
Internet:
„Sportbild“ in der ORF-TVthek
Das „Sport-Bild“ jeden Sonntag zu Mittag ist eine Plattform für Sportarten, die zwar nicht die Attraktivität der „Hauptsportarten“ haben, die aber von Tausenden Österreichern aktiv ausgeübt werden.
Die Sendung bietet vor allem auch einen Überblick über das (breiten-)sportliche Geschehen in den Bundesländern. Der Behindertensportarten nimmt ebenfalls einen wichtigen Stellenwert ein.
schließen
„Starmania 22“ mit Josh. und Lili Paul-Roncalli in der Jury

ORF [M]/ORF/Hans Leitner

Lili Paul-Roncalli, Philipp Hansa, Arabella Kiesbauer, Josh.

Starmania 22

Stefan Eigner ist "Starmania 22"-Sieger.
Starmania 22

ORF

Starmania 22
Der große TV-Frühjahrsevent 2022, freitags 20.15 Uhr, ORF 1
Am 4. März 2022 ging die legendäre ORF-Castingshow in die nächste Runde. Dann hieß es in neun Ausgaben von „Starmania 22“, immer freitags um 20.15 Uhr live in ORF 1, wieder Bühne frei für Österreichs Gesangstalente.
Insgesamt 28 Bewerberinnen und Bewerber hatten den Sprung auf die größte Bühne des Landes geschafft. Stefan Eigner holte sich den Titel „Star des Jahres“.
„Starmania“-Host Arabella Kiesbauer moderierte die Shows, kommentiert von Ö3-Star Philipp Hansa, der auch Infos zu den „Starmaniacs“ beisteuerte.
schließen
„Stars & Talente“ von und mit Leona König: Neues ORF-Format zur Klassik-Nachwuchsförderung präsentiert

ORF/Roman Zach-Kiesling

Leona König

Stars & Talente by Leona König

Stars von heute treffen auf die Stars von morgen
Stars & Talente by Leona König
Sonntag, 18.00 Uhr, ORF 2
Leona König präsentiert die Stars von heute und die Nachwuchshoffnungen von morgen: „Stars und Talente“ begleitet die Hochbegabten und ihre prominenten Vorbilder bei ihren Proben, gibt private Einblicke in das Leben der Kinder und Jugendlichen und bittet die KünstlerInnen zum persönlichen Interview. Und schließlich gibt es natürlich in der Sendung einen gemeinsamen Auftritt des Stars mit dem Talent.
„Stars & Talente“ von und mit Leona König: Neues ORF-Format zur Klassik-Nachwuchsförderung präsentiert

ORF/Roman Zach-Kiesling

Leona König

schließen
"STÖCKL": Barbara Stöckl

ORF/Günther Pichlkostner

Barbara Stöckl

STÖCKL

Im Talkformat trifft Erfahrung auf kühne Zukunftsbilder
Das Logo von Stöckl

ORF

Das Logo von Stöckl

STÖCKL
Donnerstag, 23.05 Uhr in ORF 2
Tel.: 0800 22 69 45
ORF TELETEXT: Seite 344
E-Mail: stoeckl@orf.at
Internet:
Barbara Stöckl lädt seit Februar 2013, jeweils Donnerstag um 23.05 Uhr in ORF 2, große Persönlichkeiten des Jetzt zum Gespräch und nimmt das Publikum mit auf eine sehr persönliche Reise ins Spannungsfeld zwischen Geschichte und Zukunft, zwischen Resümee und Vision, zwischen Erfahrungsschatz und unbekümmertem Zukunftsglauben. Ein Feld, das die Gäste und ihre jeweilige Geschichte vorgeben - denn die Persönlichkeit ist Zentrum des Gesprächs über Leben, Erfahrungen, Haltungen und kühne Zukunftsvisionen und gesellschaftlich relevante Themen.
Es geht um konkrete persönliche Erfahrungen und ihre Aufarbeitung. Alles was die Gäste bewegt, kann zur Sprache kommen. Sie werden dort abgeholt, wo sie derzeit stehen und sich persönliche Perspektiven auftun. Im Mittelpunkt stehen persönliche Lebenswege und die Erkenntnisse daraus.
"STÖCKL": Barbara Stöckl

ORF/Günther Pichlkostner

Barbara Stöckl

Im Austausch mit spannenden Gästen

Barbara Stöckl lädt bis zu fünf Personen zum einstündigen, wöchentlichen Gespräch, in dem Historie auf Zukunftsvision trifft und Lebenserfahrung auf kühne Utopie. Die Moderatorin steht für Kompetenz, Glaubwürdigkeit, Offenheit und Neugier. Sie sucht nicht die Konfrontation, sie entdeckt den Menschen hinter der Persönlichkeit. Alles was die Gäste bewegt, kann zur Sprache kommen - ihre Geschichte, ihre Zukunftsbilder. Spannung und Unterhaltung garantiert auch die Konstellation der Gäste untereinander.
Der Spannungsbogen reicht von jenen, die großen Erfahrungsschatz haben, zu jenen, deren größtes Gut der unverbrauchte Blick und die unverstellte Hoffnung auf kühne Zukunftsvisionen ist. Bei „STÖCKL“ trifft Erfahrung auf Neues, finden die großen Themen unserer Zeit und die scheinbar privaten Ereignisse der Gäste zu einem interessanten Ganzen zusammen.
schließen
"Studio 2": Norbert Oberhauser, Verena Scheitz, Birgit Fenderl, Martin Ferdiny

[M] ORF/Thomas Ramstorfer

Norbert Oberhauser, Verena Scheitz, Birgit Fenderl, Martin Ferdiny

Studio 2

Aktuell, informativ, serviceorientiert, modern, unterhaltsam
"Studio 2" - Logo
Studio 2
jeweils Montag bis Freitag
ab 17.30 Uhr in ORF 2
Website: tv.ORF.at/studio2
Aktuell, informativ, serviceorientiert, modern, unterhaltsam – „Studio 2“ ist seit 7. Jänner 2019 DER Fixpunkt im ORF-2-Vorabendprogramm. Die vier TV-Profis Verena Scheitz & Norbert Oberhauser bzw. Birgit Fenderl & Martin Ferdiny repräsentieren genau diesen inhaltlichen Mix, für den die Sendung jeweils Montag bis Freitag von 17.30 bis 18.30 Uhr in ORF 2 steht.
"Studio 2": Norbert Oberhauser, Verena Scheitz, Birgit Fenderl, Martin Ferdiny

[M] ORF/Thomas Ramstorfer

Norbert Oberhauser, Verena Scheitz, Birgit Fenderl, Martin Ferdiny

Regelmäßige „Studio 2“-Elemente/Rubriken im Überblick

Fixpunkt am Montag ist der Studiobesuch von „Zeit im Bild“-Chefreporter und Historiker Fritz Dittlbacher, der aktuelle gesellschaftspolitische Ereignisse einordnet und wichtige zeitgeschichtliche Themen aufgreift. Darüber hinaus wird am Montag ein „Tier der Woche“ aus einem Tierheim vorgestellt, das einen neuen Platz sucht, und Tierarzt Dr. Mario Pichler wird Tipps für alle Haustierfreunde geben. Christof Stein, Experte für Altes und Gebrauchtes, wird immer montags in „Studio 2“ mit spannenden Exponaten zu Gast sein.
Am Dienstag wird live gekocht, auch Autor und Schauspieler Michael Schottenberg ist mit „Schotti to go“ und seinen Reiseerzählungen fixer Gast in „Studio 2“. „ZIB“-Wirtschaftsexperte und „Eco“-Moderator Dieter Bornemann erklärt wirtschaftliche Zusammenhänge, die alle betreffen. Und Rechtsanwältin Melany Buchberger-Golabi beantwortet juristische Fragen.
Der Mittwoch steht im Zeichen von Gesundheit, Bewegung und Kultur, letztere präsentiert von Teresa Vogl. Neu hinzu kommt als wöchentliche Serie ab 2022 ein Klima-/Nachhaltigkeitsschwerpunkt. Abwechselnd sind dazu ORF-Wetterchef und Klimaexperte Marcus Wadsak sowie Isabella Uhl-Hädicke, Umweltpsychologin an der Uni Salzburg, zu Gast. Und in Zuspielungen stellt „Studio 2“ „Klimaretter/innen“ vor – und damit Menschen, die sich im persönlichen Alltag um Klima/Nachhaltigkeit und somit um unser aller Zukunft kümmern.
Am Donnerstag gibt Allgemeinmedizinerin Christine Reiler ihre besten und persönlichen Gesundheitstipps. „Studio 2“ stellt weiters regelmäßig Bücher vor und beschäftigt sich mit Blumen und Pflanzen für Terrasse und Garten. Und natürlich wird auch die beliebte Beitragsserie „Wie geht denn das?“ fortgesetzt.
Der Freitag steht ganz im Zeichen von Lebensmittel- und Warenkunde. Dazu sind abwechselnd Kochbuchautorin und Lebensmittelexpertin Katharina Seiser und Fritz Treiber, Molekularbiologe des Geschmackslabors an der Karl-Franzens-Universität in Graz, zu Gast. Außerdem gibt ORF-Society- und Adelsexpertin Marion Nachtwey einen Überblick über die News aus der Welt der Stars und Sternchen. Und wohl auch weiterhin immer freitags zu Gast: Virologe Norbert Nowotny mit den wichtigsten Entwicklungen in Sachen Corona-Pandemie.
schließen