Dieser Browser ist veraltet, daher ist die Seitendarstellung fehlerhaft.

Fernsehen

ORF-Fernsehen im Oktober 2018

ORF im Oktober 2018: 30,9 Prozent Marktanteil für Sendergruppe

Mit eigenproduzierten Programmhighlights wie den „Liebesg’schichten und Heiratssachen“, einem Austro-„Tatort“, der erfolgreichen Österreich-Show „9 Plätze – 9 Schätze“, den neuen Formaten „Kurier des Kaisers“ und „Der kleine Staatsbesuch“, mit der Nations League und zwei neuen heimischen „Universum“-Dokumentationen sowie Zeitgeschichte-Neuproduktionen zum Republikjubiläum und österreichischen Live-Sport-Highlights erreichte die ORF-Sendergruppe im Fernsehmonat Oktober 2018 einen Marktanteil von 30,9 Prozent und eine Tagesreichweite von 3,727 Millionen Seherinnen und Sehern – das entspricht 49,7 Prozent der TV-Bevölkerung.

Weitere Key-Facts zum Oktober 2018

+ In der Kernzone (17.00 bis 23.00 Uhr) erreichte die ORF-Sendergruppe 36,5 Prozent MA
+ ORF eins: 1,873 Millionen Seher/innen (7,7 Prozent Marktanteil) pro Tag im Schnitt
+ ORF 2: 2,941 Millionen Seher/innen (20,1 Prozent MA) pro Tag im Schnitt
+ ORF eins und ORF 2 gesamt: 27,8 Prozent MA
+ ORF III: Tagesreichweite am 7. Geburtstag (26. Oktober) rund 1 Million
+ ORF SPORT + mit im Schnitt 290.000 Tagesreichweite 

Die zehn Topreichweiten

Die wichtigsten Details

-- Großes Publikumsinteresse für den „Universum“-Österreich-Abend im ORF: Durchschnittlich 739.000 „Universum“-Fans verfolgten am 23. Oktober Teil 1 des opulenten Zweiteilers „Österreich – Die Kraft des Wassers“ von Rita und Michael Schlamberger – das ist die höchste „Universum“-Reichweite im Jahr 2018.
-- Die von Fritz Kalteis gestaltete Burgenland-Folge der „Universum History“-Reihe „Unser Österreich“ erreichte danach bis zu 636.000 Zuschauerinnen und Zuschauer, insgesamt waren knapp 1,5 Millionen ORF-2-Seherinnen und -Seher bzw. 19 Prozent der österreichischen TV-Bevölkerung ab 12 Jahren (weitester Seherkreis) bei diesem „Universum“-Österreich-Abend dabei.
-- Mit bis zu 731.000 und im Schnitt 696.000 Zuschauerinnen und Zuschauern erreichte am 2. Oktober die „Universum“-Doku über „geheimnisvolle Eichhörnchen“ von Franz Fuchs den drittbesten Wert im Jahr 2018. 
-- Die fünfte Ausgabe der ORF-2-Hauptabend-Show „9 Plätze – 9 Schätze“ erreichte am 26. Oktober bis zu 1,018 Millionen Zuseherinnen und Zuseher (31 Prozent Marktanteil). Den gesamten Österreich-Abend mit „9 Plätze – 9 Schätze“, „Heimat großer Töchter und Söhne“ sowie „Austria 18 – Österreicherinnen und Österreicher des Jahres“ verfolgten 2,1 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer bzw. 29 Prozent der österreichischen TV-Bevölkerung ab 12 Jahren (weiterster Seherkreis).
-- ORF SPORT-Coverage des Tennisturniers ATP 500 Wien in ORF eins und ORF SPORT + mit insgesamt 1,38 Millionen Zuseherinnen und Zusehern, das sind 18 Prozent der TV-Bevölkerung.
-- Elizabeth T. Spiras „Liebesg’schichten und Heiratssachen“ erwiesen sich auch heuer als ausgesprochener Publikumshit, das am 8. Oktober ausgestrahlte Staffelfinale erreichte durchschnittlich 1.013.000 Seherinnen und Seher – die gesamte Staffel brachte es auf eine Durchschnittsreichweite von 941.000 RW (Marktanteil 34 Prozent bei 12+; je 20 Prozent bei 12-29 und 12-49) und belegt im Gesamtranking der Reihe seit 1997 Platz vier.
-- Den Triumph der heimischen Fußball-Nationalelf im Wiener Ernst-Happel-Stadion gegen Nordirland sahen am 12. Oktober bis zu 803.000 live in ORF eins (durchschnittlich 718.000 bei 27 Prozent MA), in der Zielgruppe der 12- bis 49-Jährigen lag der Marktanteil bei 31 Prozent (bei 12-29 sogar bei 35 Prozent). 
-- Mit bis zu 799.000 Zuschauerinnen und Zuschauern nur knapp dahinter: der Große Preis der USA am 21. Oktober und der Große Preis von Mexiko am 28. Oktober mit bis zu 737.000 Zuschauerinnen und Zuschauern.
-- Bis zu 1,002 Millionen Zuseherinnen und Zuseher waren dabei, als Barbara Eders zweiter Austrokrimi „Her mit der Marie!“ am 14. Oktober Premiere feierte: Durchschnittlich folgten 989.000 Zuseherinnen und Zuseher Harald Krassnitzer und Adele Neuhauser, die im neuesten Fall damit Platz zwei im „Tatort“-Ranking 2018 belegten.
-- Die „Rosenheim-Cops“ knackten erstmals die Million: Durchschnittlich waren am 18. Oktober 1,048 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer bei der Lösung des neuen Falls dabei, der Marktanteil lag bei 34 Prozent.
-- Stunden zuvor waren die Darsteller der „Rosenheim-Cops“ in der „Barbara Karlich Show“ zu Gast – mit 33 Prozent Marktanteil erreichte diese Ausgabe den Topwert seit 2009.
-- Im Schnitt 337.000 Zuseherinnen und Zuseher bei einem Spitzenwert von 467.000 (am 24. Oktober über das Burgenland) erreichten die ersten vier Ausgaben von „Der Kurier des Kaisers“.
-- Bis zu 337.000 sahen am 19. Oktober den Auftakt des ORF-eins-Formats „Der kleine Staatsbesuch“ mit Robert Palfrader zu Gast in Schweden, bis zu 374.000 wollten sich am 5. Oktober in ORF 2 die „Ein.Blick“-Reportage „An der Waschstraße“ nicht entgehen lassen.
Laut Online-Bewegtbild-Messung (AGTT/GfK TELETEST Zensus) wurden die Live-Stream- und Video-on-Demand-Angebote des ORF auch im Oktober 2018 gut genutzt: Im gesamten ORF.at-Netzwerk (ORF-TVthek sowie Video-Angebote auf anderen Seiten inkl. Apps wie sport.ORF.at, iptv.ORF.at, news.ORF.at, Spezialsites zu TV-Events etc.) wurden in Österreich 10 Mio. Nettoviews (zusammenhängende Nutzungsvorgänge) und 29 Mio. Bruttoviews (registrierte Videostarts einer Sendung / eines Beitrags) verzeichnet. In Summe lag das Gesamtnutzungsvolumen im Oktober bei 3 Mio. Minuten (vorläufige Zahlen).
Quelle: AGTT/ GfK: TELETEST; Evogenius Reporting, Erwachsene 12+, Sehbeteiligung in Tausend und Marktanteil in Prozenten, Weitester Seherkreis: zumindest eine Sendung kurz gesehen, Daten ab 25.10.2018 vorläufig gewichtet, ORF
Werbung X