Dieser Browser ist veraltet, daher ist die Seitendarstellung fehlerhaft.

Marie-Claire Zimmermann

Marie-Claire Zimmermann wechselt 2017 in die sogenannten Tages-„ZiBs“ und übernahm auch Präsentation der Info-Sendungen „Mittag in Österreich“ und „Aktuell in Österreich“ von Susanne Höggerl.
 Marie-Claire Zimmermann

ORF/Thomas Ramstorfer

„ZiB“-Anchorwoman Marie-Claire Zimmermann, Jahrgang 1975, ist gebürtige Wienerin und hat Publizistik und Spanisch studiert. Sie begann bereits während ihres Studiums für den Aktuellen Dienst des Landesstudios Niederösterreich zu arbeiten. Sie gestaltete Beiträge für Radio und Fernsehen und gehört bis Juni 2004 zum Moderatoren-Team von „Niederösterreich heute“.
Im Juli 2004 wechselte Marie-Claire Zimmermann zum Aktuellen Dienst ins ORF-Zentrum, wo sie das Redaktionsteam im Ressort Innenpolitik verstärkt. Von Juli 2004 bis zum Start der Programmreform am 10. April 2007 moderierte Zimmermann neben Lou Lorenz die „ZIB 3“.
Das „Zeit im Bild“-Moderatorenpaar Marie-Claire Zimmermann und Tarek Leitner wurde 2011 als beliebtester „Moderator Information“ mit dem TV-Publikumspreis Romy geehrt.
Von April 2007 bis Juni 2010 präsentierte sie alternierend mit Armin Wolf die „ZIB 2“. Am 21. Juni 2010 trat sie die Nachfolge von Danielle Spera an und präsentiert gemeinsam mit Tarek Leitner die „Zeit im Bild“ um 19.30 Uhr.
Marie Claire Zimmermann ging wegen familiärer Verpflichtungen im Mai 2017 in Eltern-Teilzeit und wechselte in die sogenannten Tages-„ZiBs“ und übernahm auch Präsentation der Info-Sendungen „Mittag in Österreich“ (13.15 Uhr) und „Aktuell in Österreich“ (17.05 Uhr).
Marie-Claire Zimmermann und Johann Ullmann, Chef vom Dienst in der „ZiB“, wurden am 28. November 2014 erstmals Eltern. Jonathan erblickte in Wien das Licht der Welt. Nach Beendigung ihrer Babypause kehrt Marie-Claire Zimmermann im Mai 2015 in die „Zeit im Bild“ zurück.
Werbung X