Dieser Browser ist veraltet, daher ist die Seitendarstellung fehlerhaft.

Kristina Inhof

Kristina Inhof verstärkt seit Februar 2016 das ORF-Fußball-Team als Reporterin, Interviewerin und Moderatorin und ist Präsentatorin des Frauen-Fußball-Magazins in ORF SPORT +. Ab 25. September 2020 wird sie auch „Dancing Stars“ präsentieren.
Kristina Inhof

ORF/Thomas Ramstorfer

Kristina Inhof

Ihre TV-Karriere startete Kristina Inhof 2011 bei einem Wiener Lokal-TV-Sender. Danach war die Niederösterreicherin, die Sportwissenschaft in Wien studiert hat, bei einem österreichischen Privatsender als Komoderatorin von Champions-League-Spielen zu sehen. Im April 2015 zog es Inhof nach Deutschland, wo sie das Moderatorenteam eines Pay-TV-Senders verstärkte.
Zuvor präsentierte Kristina Inhof im ORF an der Seite von Andi Knoll dem österreichischen TV-Publikum die erste Staffel der „Großen Chance der Chöre“, deren Live-Shows sie auch 2016 in der zweiten Staffel als Moderatorin begleitete.
Inhof bat am 7. Februar 2016 bei der „Bundesliga live“-Partie Admira – Salzburg erstmals als sogenannte Field-Reporterin Spieler und Trainer vors Mikrofon und präsentiert seit Februar auch die dienstägliche Champions-League-Zusammenfassung im Rahmen der „ZIB 24“. Seit September 2017 präsentiert sie auch das monatliche „Frauen-Fußball-Magazin“ in ORF SPORT +.
Erstmals meldete sich Kristina Inhof auch beim finalen „Song Contest“-Voting am 13. Mai 2017 mit den berühmten Worten: „And here are the results of the Austrian Jury“. Zudem präsentiert sie seit 2018 in der Sendung „Alles Opernball“ die Höhepunkte der vergangenen Ballnacht.
Wenn am 25. September 2020 der bekannteste Ballroom des Landes seine Pforten wieder öffnet, wird nach der coronabedingten Absage von Mirjam Weichselbraun Kristina Inhof für die „Dancing Stars“-Moderation einspringen.

Link: