Dieser Browser ist veraltet, daher ist die Seitendarstellung fehlerhaft.

Who is Who

Karl Hohenlohe

Regisseur, Redakteur, Journalist, Kommentator, Moderator und „Gault Millau“-Herausgeber
Karl Hohenlohe

ORF/Hans Leitner

Karl Hohenlohe

Karl Hohenlohe wurde am 27. August 1960 in Wien geboren und wuchs gemeinsam mit zwei Brüdern und drei Schwestern in Wien und der Wachau auf. Karl Hohenlohe begann seine journalistische Karriere kurz nach seiner Matura im Jahr 1978 mit einem Volontariat in der Wirtschaftsredaktion des „Kurier“. Nach dem Studienbeginn von Publizistik, Jus und Biologie sammelte er auf einer einjährigen Studienreise nicht nur persönliche Eindrücke, sondern schrieb auch immer wieder Reiseberichte für diverse österreichische Zeitungen.
Der gebürtige Wiener und Vater von vier Kindern war bei der „Wochenpresse“ tätig, bevor er 1986 half, die ORF-Sendung „Seitenblicke“ logistisch vorzubereiten. Im Jahr darauf trat er seinen Dienst als erster Redakteur und Chef vom Dienst der prestigeträchtigen Societysendung an. Comedyliebhaber kennen den charmanten Medienmann als Autor der ORF-Sendung „die kranken schwestern“.
Auch als Regisseur - unter anderem der preisgekrönten Folge „Vom Werden des Weines“ im Rahmen der ORF-Reihe „Universum“ - machte sich Hohenlohe einen Namen. Als einer der drei Organisatoren der „Initiative zugunsten eines Denkmalschutzgesetzes für Österreichs historische Gärten und Parkanlagen“ veranstaltete er mehrere Aktionen zur Unterstützung seines Anliegens.
Neben seiner Kommentatorenrolle gemeinsam mit Christoph Wagner-Trenkwitz beim Wiener Opernball ist er weiters bei Prinzenhochzeiten und sonstigen royalen Ereignissen im ORF als Kommentator tätig. Privat war Karl Hohenlohe aber nie am Opernball, weil er sich selbst als miserablen Tänzer sieht und kein Freund von Menschenmassen ist.
Für ORF III präsentiert er die Sendungen „Aus dem Rahmen“ und „Was schätzen Sie?“.
Werbung X