Dieser Browser ist veraltet, daher ist die Seitendarstellung fehlerhaft.

Stefan Hartl

Stefan Hartl ist einer der Präsentatoren der „ZIB“-Ausgaben in der Früh und um 13.00 Uhr in ORF 2
Stefan Hartl

ORF/Hans Leitner

Stefan Hartl wurde 1980 in Grieskirchen in Oberösterreich geboren. Er studierte nach der Matura Publizistik, Psychologie und Anglistik, danach begann er an der Wirtschaftsuniversität Wien noch das Studium der Volkswirtschaftslehre.
Seine ORF-Karriere startete Hartl 2004 als Freier Mitarbeiter, 2006 wechselte er in die „ZIB“-Außenpolitik-Redaktion. 2007 arbeitete er an der Entwicklung der „ZIB 20“ und „ZIB 24“ in ORF 1 mit.
In der Wirtschafts- und Finanzkrise 2008 wechselte Stefan Hartl in die Wirtschaftsredaktion, er berichtete in Folge u. a. über den drohenden Zerfall des Euro, die Griechenland-Krise und die Notverstaatlichung der Hypo Alpe Adria – und zuletzt für die „ZIB“ über den BUWOG-Prozess.
Wirtschaftsthemen haben Hartl auch immer wieder ins Ausland, etwa nach China, Indien, in die USA oder nach Südafrika geführt, wo er für die „Zeit im Bild“ und die „ZIB 2“ als Reporter unterwegs war.
Der zweifache Familienvater ist in seiner Freizeit begeisterter Läufer und Schlagzeuger.
Seit Jänner 2021 moderiert Stefan Hartl die „ZIB“-Ausgaben in der Früh und um 13.00 Uhr in ORF 2.