Dieser Browser ist veraltet, daher ist die Seitendarstellung fehlerhaft.
Der "Österreichische Kabarettpreis": Verena Scheitz, TV-Unterhaltungschef Edgar Böhm

ORF/Hubert Mican

Verena Scheitz, TV-Unterhaltungschef Edgar Böhm

Pressekonferenz zum Österreichischen Kabarettpreis: Sechs ORF-Sendungen für Publikumspreis nominiert

Verleihung am 14. Dezember in ORF eins
Im Rahmen einer Pressekonferenz in Wien wurden am Dienstag, dem 4. September 2018, die Preisträger des Österreichischen Kabarettpreises 2018 und die Nominierten für den Publikumspreis bekanntgegeben. Der diesjährige Hauptpreis geht an Günther Paal alias Gunkl, der in der vergangenen Staffel auch bei den „Science Busters“ im ORF zu sehen war. Christoph Fritz wird mit dem Förderpreis ausgezeichnet, die EAV – auch am 22. September um 20.15 Uhr in ORF 2 zu Gast bei der „Starnacht aus der Wachau“ – erhält den Sonderpreis. Gunkl und Christoph Fritz waren im ORF unter anderem bei den „Pratersternen“ zu Gast und EAV-Frontman Klaus Eberhartinger war regelmäßig im Rateteam bei „Was gibt es Neues?“ mit dabei.

Sechs ORF-Sendungen für den Publikumspreis nominiert – Voting bis 12. November 2018

Das Publikum kann ab sofort bis 12. November unter www.kabarettpreis.at für seinen Favoriten abstimmen.
Neben den Preisträgern wurden heute auch die zehn Kabarett- und Comedy-TV-Formate präsentiert, die für den Publikumspreis nominiert sind, der heuer zum dritten Mal vergeben wird. Die beiden ersten Auszeichnungen 2016 und 2017 gingen mit „Was gibt es Neues?“ bzw. „Wir sind Kaiser“ bereits an den ORF. Mit „Pratersterne“, „Die Tagespresse aktuell“, „Kabarettgipfel“, „Science Busters“, „Willkommen Österreich“ und „Wir Staatskünstler“ haben es sechs ORF-Sendungen auf die Nominierungsliste geschafft.
Der Gewinner des Publikumspreises wird bei der Verleihungsgala am 26. November im Globe Wien gekürt, die auch heuer von Kabarettistin und „Dancing Star“ Verena Scheitz moderiert wird. ORF eins zeigt die Verleihung des Österreichischen Kabarettpreises 2018 am Freitag, dem 14. Dezember, um 22.15 Uhr.
TV-Unterhaltungschef Edgar Böhm: „Der Österreichische Kabarettpreis ist einer der renommiertesten Kleinkunstpreise des deutschen Sprachraums. Durch die enge Zusammenarbeit der österreichischen Kabarettistinnen und Kabarettisten mit dem ORF, die sich in einer Vielzahl von Sendungen in ORF eins über das gesamte Programmjahr manifestiert, kennt unser Publikum die wichtigsten Vertreter dieses Genres. Und umso bedeutender ist daher die Auszeichnung, da sie ja vom TV-Publikum durch Voting direkt bestimmt wird. Dass Kabarett und Comedy nicht nur in der späten Nacht, sondern auch – wie z. B. in der Leiste ,Sommerkabarett‘ und ,Kabarettgipfel‘ – im Hauptabend funktioniert, ist der beste Beweis, dass die österreichischen Kabarettisten zu den beliebtesten Unterhaltungskünstlern Österreichs zählen.“
Karten für die Preisverleihung am 26. November im Globe Wien können unter oeticket.com und unter globe.wien erworben werden.

Link:

Werbung X