Dieser Browser ist veraltet, daher ist die Seitendarstellung fehlerhaft.

1990 - 1999

ORF

Publikumsliebling Peter Rapp war eine Konstante in der TV-Unterhaltung des ORF. Von „Spotlight“, „Die große Chance“ und „Wurlitzer“ bis zur Game-Show „Champion“, die 1997 bis 2000 lief, feierte er zahlreiche Erfolge.

Rund um die Uhr berichtete der ORF 1991 über die aktuellen Ereignisse im Verlauf des Golfkriegs.

Die Sendung „Konflikte“ lief von 1992 bis 2001 und stand in der Tradition des bürgernahen Journalismus. Walter Schiejok thematisierte Probleme mit Behörden und half Bürgern bei der Durchsetzung ihrer Rechte.

ORF

Fast 2 Millionen Zuseher hatte 1992 die Premiere der Erfolgsserie „Kaisermühlen-Blues“ von Ernst Hinterberger.

Für Flüchtlinge im ehemaligen Jugoslawien wurde 1992 die Hilfsaktion „Nachbar in Not“ von ORF, Caritas und Rotem Kreuz ins Leben gerufen.

1992 startete „Die heiße Spur“ von und mit Thomas Brezina. Mit dabei das Superfahrrad „Tom Turbo“, das später auch eine eigene Sendung bekam.

ORF

„Kommissar Rex“ hieß die erfolgreiche österreichische Krimiserie, die 1994 startete und die neben wechselnden Kommissaren einen Schäferhund als Hauptdarsteller hatte.

1994 wurde Gerhard Zeiler ORF-Generalintendant. Ein Jahr später präsentierte er das neue Programmschema mit zahlreichen neuen Sendungen, von denen manche bis heute erfolgreich laufen.

ORF

1995 wurde aus dem „Inlandsreport“ das Politmagazin „Report“, das bis heute über Politik in Österreich und der EU und über gesellschaftspolitische und wirtschaftspolitische Themen berichtet.

ORF

Chronik, Talkshow, Lifestyle-Magazin, Wettershow – von 1995 bis 2007 lief die beim Publikum beliebte sogenannte TV-Vorabendillustrierte „Willkommen Österreich“.

ORF

1995 startete das Reportagemagazin „Am Schauplatz“. Seither gibt es den Außenseitern der Gesellschaft ein Gesicht und berichtet über Menschen und Themen, die üblicherweise nicht im Fernsehen auftreten.

ORF

Das Magazin „Thema“ berichtet seit 1995 über Schicksale hinter den Schlagzeilen. Kriminalfälle oder Katastrophen sind ebenso Thema wie Geschichten vom Rand der Gesellschaft.

Seit 1995 gibt es den Jugendsender FM4 mit viel aktueller österreichischer Musik, einem hohen Wortanteil, englischsprachigen Nachrichten und zahlreichen Live-Events.

ORF

1997 nimmt ORF ON, der Nachrichtenkanal des ORF im Internet, offiziell den Betrieb auf und entwickelt sich rasch zur Nummer eins im heimischen Internet.

ORF

Nach längerer Pause kam die Formel 1 1997 wieder nach Österreich. Der ORF übertrug die Rennen live und berichtete von der Rennstrecke und aus den Boxen.

ORF

Der bisherige ORF-Generalsekretär Gerhard Weis wurde 1998 Generalintendant des ORF.

ORF

Harald Kassnitzer hatte 1999 seine Premiere als Chefinspektor Moritz Fichtl in „Tatort: Nie wieder Oper“.

ORF

Seit 1999 führt Barbara Karlich durch ihre Talkshow und kann bis heute auf eine treue Fangemeinde verweisen.

01.09.1990Einführung von Stereo- und Zweikanalton im Fernsehen.
25.10.1990  Gerd Bacher wird Generalintendant des ORF (bis 1994).
04.03.1991Einführung des „TELETEST“ zur TV Quotenmessung.
27.09.1993Der Österreichische Rundfunk (ORF) erhält ein, vom britischen Designer Neville Brody erarbeitetes, neues Erscheinungsbild sowie ein geändertes Sendekonzept für die Nachrichtensendungen.
01.01.1994Das „Regionalradiogesetz“ tritt in Österreich in Kraft.
17.10.1994Gerhard Zeiler wird zum Generalintendanten bestellt (bis 1998).
25.07.1997Die Internetseite des Österreichischen Rundfunks, „ORF ON“, heute ORF.at, nimmt offiziell den Betrieb auf.​
01.12.1997TW1, der Tourismus- und Wetterkanal nimmt den Sendebetrieb über digitale Satelliten  auf.​
01.04.1998Offizieller Start von privatem Hörfunk in Österreich. Mehr als ein Dutzend regionaler und lokaler Privatradiosender gehen „on air“.
11.10.1998Gerhard Weis wird Generalintendant des ORF (bis 2001).