Dieser Browser ist veraltet, daher ist die Seitendarstellung fehlerhaft.
"Gott" von Ferdinand von Schirach

ORF/ARD Degeto/Moovie GmbH/Julia Terjung

Christiane Paul (Rechtliche Sachverständige Litten ), Ina Weisse (Mitarbeiterin des Ethikrates Keller), Anna Maria Mühe (Augenärztin Brandt), Matthias Habich (Richard Gärtner), Ulrich Matthes (Bischof Thiel), Barbara Auer (Vorsitzende), Lars Eidinger (Rechtsanwalt), Götz Schubert (Medizinischer Sachverständiger Sperling)

„GOTT von Ferdinand von Schirach“ im November in ORF 2

ORF-Themenabend zur Frage: Wer entscheidet über unseren Tod?
Wem gehört unser Leben? Und wer entscheidet über unseren Tod? Beim ORF-Themenabend „GOTT von Ferdinand von Schirach“ wird in einem fiktionalen Ethikrat über diese Fragen diskutiert: ORF 2 zeigt im November 2020 den gleichnamigen TV-Film als Eurovisionssendung mit ARD und SRF. Der mehrfach ausgezeichnete Regisseur Lars Kraume inszenierte den mit Barbara Auer, Lars Eidinger, Matthias Habich, Ulrich Matthes, Anna Maria Mühe, Christiane Paul, Götz Schubert und Ina Weisse hochkarätig besetzten Fernsehfilm nach dem gleichnamigen Theaterstück und Buch „GOTT von Ferdinand von Schirach“. Dabei geht es um den Fall eines 78-jährigen, kerngesunden Mannes, der sein Leben durch ein Medikament und mit Hilfe seiner Ärztin beenden will. Ein wie im Film geschilderter Fall ist rechtlich in Deutschland nach dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts seit Februar dieses Jahres möglich, die ethische Debatte darüber ist noch nicht beendet. In Österreich steht eine Entscheidung vom Verfassungsgerichtshof über eine mögliche Lockerung des Verbotes der Sterbehilfe bevor.
Anschließend an den Film lädt Peter Resetarits zu einer TV-Diskussion mit Expertinnen und Experten aus den Bereichen Theologie, Jus, Medizin und Philosophie, in die auch das Publikum umfassend miteinbezogen wird. Der ORF bietet den Österreicherinnen und Österreichern im Rahmen dieser Sendung und auch online unter debatte.ORF.at damit ausführlich Gelegenheit, an der differenzierten Diskussion teilzunehmen und ihre Meinungen, Gedanken, Überlegungen und Argumente einzubringen. Die Publikumsteilnahme am Themenabend im ORF erfolgt damit nicht mittels einer Entscheidungsfrage am Ende einer auf die deutsche Rechtslage replizierenden TV-Verfilmung, sondern mit Fokus auf die gesellschaftliche Debatte in Österreich vielschichtig und ausführlich.
„GOTT von Ferdinand von Schirach“ ist eine Produktion der MOOVIE in Koproduktion mit der ARD Degeto und dem rbb für die ARD in Zusammenarbeit mit dem ORF und Constantin Film – gefördert durch das Medienboard Berlin-Brandenburg und den FilmFernsehFonds Bayern. Den Weltvertrieb übernimmt Beta Film. Regie führte Lars Kraume, für die Kamera war Frank Griebe verantwortlich. Das Drehbuch schrieb Ferdinand von Schirach. Executive Producer ist Oliver Berben, Produzentin Heike Voßler.