Dieser Browser ist veraltet, daher ist die Seitendarstellung fehlerhaft.
„Stars & Talente“ von und mit Leona König: Neues ORF-Format zur Klassik-Nachwuchsförderung präsentiert

ORF/Roman Zach-Kiesling

Leona König

Goldene Note 2021: Audition zum Klassik-Musikförderpreis am 17. April

Bewerbungen bis 17. März – Konzertgala in Kooperation mit ORF am 14. Mai
Alle Informationen zur Goldenen Note 2021 bzw. zur Anmeldung für die Audition sind unter http://im-foundation.com/audition-2021/ abrufbar. Fragen beantwortet das IMF-Büro unter events@im-foundation.com.
Der Internationale Musikverein zur Förderung hochbegabter Kinder (IMF) veranstaltet 2021 wieder den Klassik-Musikförderpreis Goldene Note. Unter der Leitung seiner Gründerin und Obfrau Leona König sucht der IMF bereits zum fünften Mal die begabtesten jungen Musikerinnen und Musiker Österreichs, diesmal für die Instrumente Violine, Cello und Piano.
Bis 17. März können sich Nachwuchstalente bis zum Höchstalter von 18 Jahren für die am 17. April abgehaltene Audition bewerben. In einer hochkarätig besetzten Konzertgala in Kooperation mit dem ORF werden die besten Teilnehmer/innen gekürt.
Die Audition zur Goldenen Note 2021 findet an der MUK – Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien statt, wo eine Fachjury  die Finalistinnen und Finalisten für die Konzertgala auswählt. Diese erhalten IMF-Masterclasses mit den Wiener Philharmonikern, den Gala-Auftritt als Solokünstlerin bzw. -künstler gemeinsam mit dem ORF Radio-Symphonieorchester Wien sowie die Teilnahme an Projekten des IMF bzw. von Leona König. Die Siegerinnen und Sieger der Goldenen Note 2021 werden bei der Konzertgala mit Weltstars der klassischen Musik auftreten. Die Gala wird in ORF 2 zu sehen sein.
Goldene Note

ORF/F.F.P. Film- & Fernsehproduktion GmbH

IMF-Obfrau Leona König: „Es ist sehr schön, so viele wundervolle Talente in Österreich zu wissen. Ich ermutige alle jungen Musikerinnen und Musiker, sich für die Goldene Note 2021 zu bewerben. Das Potenzial, das in diesen jungen Menschen schlummert, wird dank ORF einem breiten TV-Publikum präsentiert. Ich habe mir die Aufgabe gesetzt, Bewusstsein für dieses Potenzial zu schaffen und dabei zu helfen, die Träume der Nachwuchskünstlerinnen und -künstler zu verwirklichen. Im Rahmen einer glanzvollen Konzertgala wird ihnen die Möglichkeit geboten, mit dem ORF RSO Wien und den Überraschungsstars des Abends zu musizieren.“
ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz: „Der ORF unterstützt die Förderung der Klassiktalente von Morgen und bietet ihnen eine erste große Bühne. Damit leistet der öffentlich-rechtliche Rundfunk nicht nur einen Beitrag für die individuelle Entwicklung der jungen Künstlerinnen und Künstler, sondern auch für die Zukunft der klassischen Musik als identitätsstiftende kulturelle Visitenkarte Österreichs.“

Links:

Kontakt: