Dieser Browser ist veraltet, daher ist die Seitendarstellung fehlerhaft.

Die FM4-Moderatorinnen und -Moderatoren

Stuart Freeman

Stuart Freeman moderiert FM4 Morning Show und ist stolz „to get up early for the nation.“
Stuart Freeman

ORF/Johannes Cizek

Stuart Freeman


Geboren in der englischen Küstenstadt Blackpool; schon frühes Interesse an Musik; versuchte, verschiedene Musikinstrumente zu erlernen z.B. Gitarre, Mandoline und Klavier (leider ohne allzu großen Erfolg!). Entwickelte ein leidenschaftliches Interesse an Soul Music nach einem Otis Redding-Konzert; kaufte und sammelte von da an jede Soul-Platte, die ihm unter die Finger kam und begann Artikel für das „Blues and Soul“-Magazin zu schreiben. Begann wenig später als DJ in Soul Clubs im Norden von England und ließ schon bald „die Insel“ hinter sich, um am Festland- in Deutschland- als Moderator für die „American Forces“ zu arbeiten.
Vermisste das Meer und ging zurück nach Swansea an der Südküste von Wales, wo er „Soule Time“ für „Swansea Sound“ - eine der ersten privaten Radiostationen in Großbritannien - präsentierte. Es dauerte nicht lange, und er stieg zum Präsentator der „Breakfast Show“ auf und kurze Zeit später wurde auch das Fernsehen auf ihn aufmerksam. Es folgten Jobs als Nachrichtenpräsentator und Continuity announcer bei „HTV“ und als Sportreporter bei ITV's „World of Sport“.
1988 wechselte er als „Head of Presentation“ zur Radiostation „2CR“ in Bournemouth (wieder eine Küstenstadt!). 1990 verschlug es ihn dann nach Wien (keine Küstenstadt, aber immerhin an einem Fluss!), wo er für den englischsprachigen Sender „Blue Danube Radio“ arbeitete.
Freeman kehrte 1992 nach England zurück, um für zwei Jahre für „Essex-Radio“ zu arbeiten (die Sehnsucht nach dem Meer war doch zu groß!); kehrte anschließend wieder nach Wien zurück, um für BDR „Continental Breakfast“ zu präsentieren (entdeckte seine Liebe zu den Salzkammergut-Seen und zum Neusiedlersee als „Ersatzmeer“!). War die erste Stimme, die man hören konnte, als FM4 als Rund-um-die-Uhr-Programm in ganz Österreich „on air“ ging. Er präsentiert jetzt die „Morning Show“ auf FM4.

Links:

Werbung X