Dieser Browser ist veraltet, daher ist die Seitendarstellung fehlerhaft.

Wintersport: ÖSV und ORF einigen sich auf weitere Zusammenarbeit

Ski alpin, Ski nordisch und Freestyle aus Österreich weiter im ORF
Gute Nachricht für alle heimische Skifans: Der ORF hat sich für die folgenden Jahre die TV-, Radio- und Online-Rechte an den vom ÖSV veranstalteten Wintersportereignissen in Österreich gesichert. Dazu gehören die Bewerbe aus den Bereichen Ski alpin (u. a. in Sölden, Kitzbühel, Flachau und Schladming), Ski nordisch (u. a. das Neujahrsspringen), Snowboard und Freestyle (u. a. vom Kreischberg).
Wintersport: ÖSV und ORF einigen sich auf weitere Zusammenarbeit

ORF/Thomas Ramstorfer

ORF-Sportchef Hans-Peter Trost, ORF-Generaldirektor Dr.Alexander Wrabetz, ÖSV-Präsident Prof. Peter Schröcksnadel, ÖSV-Generalsekretär Dr.Klaus Leistner

Für ORF-Generaldirektor Dr. Alexander Wrabetz „sichert die Zusammenarbeit des besten Skiverbandes der Welt, des ÖSV, mit dem besten Ski-Broadcaster der Welt, dem ORF, den heimischen Sportfans weiterhin fantastische Wintersport-Ereignisse aus Österreich. Mein Dank gilt Prof. Peter Schröcksnadel und dem ÖSV, der seinen Sport bei uns in besten Händen weiß.“
ÖSV-Präsident Prof. Peter Schröcksnadel: „Ich freue mich, dass wir nun gemeinsam dem Publikum Wintersport aus Österreich frei und ohne Bezahlschranke zeigen können. Der ORF ist weltweit die Nummer eins bei Skiübertragungen, diese Qualität wird von niemandem sonst erreicht. Die ORF-Bilder von den Bewerben in Österreich gehen in die ganze Welt und machen Werbung. Das hilft uns sehr.“
Werbung X