Dieser Browser ist veraltet, daher ist die Seitendarstellung fehlerhaft.

ORF in memoriam Kurt Sobotka

TV-Nachrufe in „Kultur Heute“ und „kulturMontag“ - „Menschenbilder“-Porträt in Ö1
Kurt Sobotka

ORF/Ali Schafler

Zum Ableben von Kurt Sobotka bringt das ORF-Fernsehen am Montag, dem 11. September 2017, zwei Nachrufe: „Kultur Heute“ (19.50 Uhr, ORF III) blickt zurück auf das Schaffen des Kammerschauspielers, der in rund 450 Fernsehproduktionen und mehr als 2.500 Radiosendungen mitgewirkt hat. Der „kulturMontag“ (22.30 Uhr, ORF 2) zeigt einen ausführlichen Beitrag über das Lebenswerk des großen österreichischen Publikumslieblings.
Am Freitag, dem 15. September, zeigt ORF III mit dem Josefstadt-Ehrenmitglied Kurt Sobotka um 22.30 Uhr „Vermischte Gefühle“ aus dem Theater in der Josefstadt und am Sonntag, dem 17. September, um 15.25 Uhr, „Der Feldherrenhügel“ ebenfalls aus dem Theater in der Josefstadt.
Darüber hinaus gibt es am Sonntag, dem 17. September, um 9.35 Uhr in der „matinee“ von ORF 2 ein Wiedersehen mit Kurt Sobotkas „Hallo, wie geht’s?“-Gespräch, das er 2010 mit Dagmar Koller anlässlich seines 80. Geburtstags führte.
Ö1 ändert im Gedenken an Kurt Sobotka sein Programm und sendet am Sonntag, dem 17. September, um 14:05 Uhr in der Reihe „Menschenbilder“ ein Porträt des vielseitigen Künstlers. Im Rahmen der Reihe „Museum der Meisterwerke“ erinnert Ö1 am 24. September in der Reihe „Contra“ an die legendäre Kabarettsendung „Guglhupf“, die Kurt Sobotka maßgeblich mitgestaltete.
Link:
Werbung X