Dieser Browser ist veraltet, daher ist die Seitendarstellung fehlerhaft.
Opening Ceremony des „Eurovision Song Contest 2017“ – Nathan Trent am roten Teppich

ORF/Roman Zach-Kiesling

Nathan Trent

Opening Ceremony des „Eurovision Song Contest“ – Nathan Trent am roten Teppich

Der TV-Fahrplan zum ESC 2017
Am Sonntag, dem 7. Mai 2017, wurde mit dem Bürgermeisterempfang der 62. „Eurovision Song Contest“ in Kiew offiziell eröffnet – und der österreichische ESC-Teilnehmer Nathan Trent machte auch am roten Teppich vor dem Mariyinsky Palast eine hervorragende Figur. Neben zahlreichen Fotos war Nathan gefragter Interviewpartner bei den internationalen Journalisten und TV-Teams, der in fünf Sprachen – Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch und Italienisch – den Pressevertretern Rede und Antwort stand. Neben den 42 Delegationen, Vertretern des Host-Broadcasters und der EBU war beim anschließenden Empfang im Euroclub auch der Bürgermeister von Kiew, Vitali Klitschko, anwesend.
Nathan Trent: „Dieser 265 Meter lange rote Teppich war richtig beeindruckend. Ich bin noch immer überwältigt von dem enormen Interesse, das mir hier entgegengebracht wird. Die Zeit in Kiew vergeht wie im Flug, und ich freue mich schon darauf, dass am Mittwoch die Generalproben zu meinem Semifinale losgehen.“ Bei der abschließenden Party im Euroclub sorgte Nathan Trent mit seinem ESC-Song „Running on Air“ und dem Siegertitel von 2010 – „Satellite“ – für beste Stimmung bei den anwesenden Pressevertretern und Delegationen.

Opening Ceremony des "Eurovision Song Contest" – Nathan Trent am roten Teppich vor dem Marienpalast in Kiew

Opening Ceremony des „Eurovision Song Contest 2017“ – Nathan Trent am roten Teppich

ORF/Roman Zach-Kiesling

Nathan Trent

Opening Ceremony des „Eurovision Song Contest 2017“ – Nathan Trent am roten Teppich

ORF/Roman Zach-Kiesling

Nathan Trent, Levina (Deutschland)

Opening Ceremony des „Eurovision Song Contest 2017“ – Nathan Trent am roten Teppich

ORF/Roman Zach-Kiesling

Andi Knoll, Nathan Trent

Opening Ceremony des „Eurovision Song Contest 2017“ – Nathan Trent am roten Teppich

ORF/Roman Zach-Kiesling

Nathan Trent

Opening Ceremony des „Eurovision Song Contest 2017“ – Nathan Trent am roten Teppich

ORF/Roman Zach-Kiesling

Nathan Trent

Opening Ceremony des „Eurovision Song Contest 2017“ – Nathan Trent am roten Teppich

ORF/Roman Zach-Kiesling

Nathan Trent

Opening Ceremony des „Eurovision Song Contest 2017“ – Nathan Trent am roten Teppich

ORF/Roman Zach-Kiesling

Nathan Trent

Opening Ceremony des „Eurovision Song Contest 2017“ – Nathan Trent am roten Teppich

ORF/Roman Zach-Kiesling

Roman Horacek (Head of Press der österreichischen Songcontest-Delegation), Nathan Trent, Mag. Stefan Zechner (österreichische Delegationsleiter ESC)

Opening Ceremony des „Eurovision Song Contest 2017“ – Nathan Trent am roten Teppich

ORF/Roman Zach-Kiesling

Nathan Trent

Opening Ceremony des „Eurovision Song Contest 2017“ – Nathan Trent am roten Teppich

ORF/Roman Zach-Kiesling

Nathan Trent

Opening Ceremony des „Eurovision Song Contest 2017“ – Nathan Trent am roten Teppich

ORF/Roman Zach-Kiesling

Hovig Demirjian (Zypern), Nathan Trent

Opening Ceremony des „Eurovision Song Contest 2017“ – Nathan Trent am roten Teppich

ORF/Roman Zach-Kiesling

Nathan Trent, Tijana Bogićević (Serbien)

Opening Ceremony des „Eurovision Song Contest 2017“ – Nathan Trent am roten Teppich

ORF/Roman Zach-Kiesling

Andi Knoll

Opening Ceremony des „Eurovision Song Contest 2017“ – Nathan Trent am roten Teppich

ORF/Roman Zach-Kiesling

Nathan Trent, Anja Nissen (Dänemark)

Opening Ceremony des „Eurovision Song Contest 2017“ – Nathan Trent am roten Teppich

ORF/Roman Zach-Kiesling

Nathan Trent, Alma (Frankreich)

Opening Ceremony des „Eurovision Song Contest 2017“ – Nathan Trent am roten Teppich

ORF/Roman Zach-Kiesling

Nathan Trent, Vitali Klitschko (Bürgermeister von Kiew)

Außerdem war Nathan Trent Sonntagabend kurz nach 22.00 Uhr live aus Kiew in den Ö3-Sternstunden on air. Ö3-Astrologin Gerda Rogers hat ihm ihre Prognose für die Teilnahme am „Eurovision Song Contest“ verraten. Sie sieht in seinen Sternen großes Talent, eine unglaubliche Power und Willenskraft und ist sich sicher, dass er das Finale am 13. Mai (ab 21.00 Uhr in ORF eins) locker erreichen wird.

Der TV-Fahrplan zum „Eurovision Song Contest“:

Die aktuellen „Zeit im Bild“-Sendungen berichten während der Entscheidungswoche live aus Kiew unter anderem in einer „ZiB 24 spezial“ am 13. Mai um 0.35 Uhr in ORF eins direkt anschließend an das Finale. Und auch die ORF-Landesstudios, die „Seitenblicke“, „Guten Morgen Österreich“ und Sendungen der „heute“-Familie widmen sich in ihren Programmen dem ESC 17.
Dienstag, 9. Mai:

20.15 Uhr, ORF eins:
„Mr. Song Contest proudly presents“
Andi Knoll präsentiert seine Top Ten des ersten Semifinales und die Eventlocation des 62. Song Contests.

21.00 Uhr, live in ORF eins:
ESC 2017 – Erstes Semifinale

23.10 Uhr, ORF eins:
„Wanda live!“

Mittwoch, 10. Mai:

22.30 Uhr, ORF 2:
„WELTjournal: Ukraine – Song Contest im Krieg“

Donnerstag, 11. Mai:

20.15 Uhr, ORF eins:
„Mr. Song Contest proudly presents“
Andi Knoll präsentiert seine Top Ten des zweiten Semifinales und spricht mit Nathan Trent über seinen großen Auftritt.

21.00 Uhr, live in ORF eins:
ESC 2017 – Zweites Semifinale (Österreich mit Startnummer 2)

23.10 Uhr, ORF eins:
„ZOE live!“

Samstag, 13. Mai:

20.15 Uhr, ORF eins:
„Mr. Song Contest proudly presents“
Andi Knoll präsentiert die Finalisten des größten TV-Unterhaltungsevents der Welt.

21.00 Uhr, live in ORF eins:
ESC 2017 – Finale – die Live-Show um 21.00 Uhr in ORF eins

0.25 Uhr, ORF eins:
„ZiB 24“ – Spezialausgabe live aus Kiew

Der „Eurovision Song Contest“ im Hitradio Ö3

Ö3-Reporter Clemens Stadlbauer berichtet für die Ö3-Hörer/innen live aus Kiew vom „Eurovision Song Contest“ – über Österreichs Vertreter Nathan Trent, die Proben, die Partys und die Highlights der Shows. Seine Eindrücke und Erlebnisse schildert er on air im Hitradio Ö3 und online auf http://oe3.ORF.at.

Der Eurovision Song Contest im Internet

Wer online oder mobil mit dabei sein möchte, dem bieten news.ORF.at und die ORF-TVthek die Gelegenheit: Auf news.ORF.at informieren u.a. Live-Ticker laufend über das Geschehen bei den Semifinalen und dem Finale.
Die ORF-TVthek liefert Live-Streams aller TV-Übertragungen des Musik-Events der Sonderklasse. Und als spezielles Service werden noch während die Live-Sendungen laufen auch Video-on-Demands bereitgestellt. Außerdem werden in einem Video-on-Demand-Themenschwerpunkt auch weitere ORF-Sendungen und Beiträge rund um das Geschehen in der Ukraine zusammengefasst.
Auch ORF extra hat ein tolles Package für die ESC-Fans geschnürt: „Das Foto des Tages“ – handsigniert von Nathan Trent – bietet den Fans exklusive Einblicke hinter die Kulissen. Außerdem gibt es auch ein Presskit (u.a. mit CD) von Nathan Trent zu gewinnen. Und ein Newsletter informiert über das ESC-Programm.

Links:

Werbung X