Dieser Browser ist veraltet, daher ist die Seitendarstellung fehlerhaft.

Roman Rafreider

Roman Rafreider moderiert regelmäßig die ZIB-Nachrichtendungen in ORF 1.
Roman Rafreider

ORF/Thomas Ramstorfer

Roman Rafreider

Der studierte Politikwissenschafter (Jahrgang 1969) hat seine ORF-Laufbahn 1996 im Landesstudio Vorarlberg im Ressort Politik/Wirtschaft begonnen. Als Moderator und Redakteur für die Hauptnachrichten, sowohl im Radio (Mittagsjournal) als auch im Fernsehen („Vorarlberg heute“).
1998 ereilte den Bregenzer schließlich der Ruf nach Wien durch den damaligen Generalintendanten Gerhard Zeiler. Er ist mitverantwortlich für die Etablierung der „ZiB 3“ als fixer Bestandteil des Nachrichtenkonsums in Österreich. War für die „ZiB 3“ sowohl Moderator als auch Chef vom Dienst, und hat für alle Zeit im Bild Sendungen für das Ressort Innenpolitik /EU Beiträge gestaltet.
Im Oktober 2002 wurde Rafreider vom Spätabend in den Hauptabend zu „Thema“ geholt – machte aus dem „Montag den Thema-Tag“, die Sendung wurde zum erfolgreichsten Informationsmagazin des ORF. Ab April 2007 war Roman Rafreider der Hauptanchor der „ZIB 20“ und moderierte zudem – back to the roots – die Nachfolgesendung der „ZiB 3“, die „ZIB 24“. Aktuell gehört Roman Rafreider zum ORF-1-ZIB-Präsentatorenteam („ZIB Flashes“, „ZIB 18“, „ZIB 20“ und „ZIB Nacht“).
Roman Rafreider ist Vater eines Sohnes.

Link: