Dieser Browser ist veraltet, daher ist die Seitendarstellung fehlerhaft.

„Licht ins Dunkel“ 2018: Ö1 unterstützt Verein „e.motion – Lichtblickhof“

Im Rahmen der ORF-Aktion „Licht ins Dunkel“ unterstützt Österreich 1 heuer den Verein „e.motion – Lichtblickhof“, der u.a. Equotherapie im Wiener Otto-Wagner-Spital anbietet. Neben dem schon traditionellen Ö1-Quiz „gehört.gewusst“ zugunsten von „Licht ins Dunkel“ am 2. Dezember findet im ORF-RadioKulturhaus am 10. Dezember „Ein Abend für Licht ins Dunkel“ statt und auch den „Ö1 Wunschstand“ am Wiener Karlsplatz gibt es wieder.
Das Ö1-Projekt für „Licht ins Dunkel“ unterstützt heuer den Verein „e.motion – Lichtblickhof“ (mit Niederlassungen in Wien und Niederösterreich). Der Lichtblickhof ist ein „Lebensort“ speziell für Familien, deren Kind von einer unheilbaren bzw. lebensverkürzenden Erkrankung, einer Traumatisierung oder einer Behinderung betroffen ist. Trotz des schweren Schicksals gelingt es hier, Momente der Freude und Leichtigkeit zu schaffen, zur Ruhe zu kommen und Lebenswertes auch in schier aussichtslosen Situationen zu entdecken. Das erfolgt mit Hilfe von speziell ausgebildeten Tieren, die viel Raum für Begegnung und nonverbale Kommunikation ermöglichen. Eine Patientin beschreibt es so: „Ich sage nichts. Das Pferd antwortet. Ich will nicht sprechen. Das Pferd fragt. Ich will nicht antworten. Das Pferd spricht. Ich höre zu. Dann hält es inne. Und ich beginne zu erzählen.“ Zwölf Therapeut/innen vielfältiger Professionen – Psychotherapie, Psychologie, Physiotherapie, Sozialarbeit, Sonder-und Heilpädagogik – begleiten wöchentlich mittlerweile über 350 betroffene Familien. Auch auf wissenschaftliche Fundierung der praktischen Arbeit wird sehr großer Wert gelegt. In den vergangenen Jahren entstanden zahlreiche Forschungsarbeiten und Publikationen, die national wie international viel Anerkennung fanden.
Spenden:
Hörer/innen, die dieses Vorhaben unterstützen wollen, können auf dem Spendenerlagschein für „Licht ins Dunkel“ bzw. im Internet (lichtinsdunkel.ORF.at) den Verwendungszweck „Ö1“ hinzufügen oder an den Spendentelefonen unter 0800/664 2412 erklären, dass sie für das Ö1-Projekt spenden möchten – dann wird ihre Spende ausschließlich diesem Projekt zugeführt.
Während des gesamten Aktionszeitraums wird Ö1 ausführlich über das Projekt berichten, etwa in den „Journalen“ (3. und 24.12.), „Wissen aktuell“ (3.12.) „Moment – Leben heute“ (3.12.), „Lebenskunst“ (23.12.) sowie „Weihnachten mit Ö1“ (24.12.).

Der „Ö1 Wunschstand“

Beim „Ö1 Wunschstand“ am Kunsthandwerksmarkt Art Advent Karlsplatz (Ausgang Resselpark) kann für „Licht ins Dunkel“ gespendet werden – von 3. bis 7. Dezember (jeweils ab 16.00 Uhr) auch direkt bei Ö1 Redakteur/innen, die Punsch ausschenken, eigenhändig verzierte Lebkuchen verkaufen und sich auf zahlreiche Besucher/innen freuen. Schon am Sonntag, den 2. Dezember schenkt Ö1-Redakteur Albert Hosp gemeinsam mit Liedermacher Konstantin Wecker aus (15.00 bis 16.00 Uhr). Auch musikalische Weihnachtswünsche werden wieder entgegengenommen, die mit etwas Glück in der Ö1-Sendung „Tolle Titel – starke Stücke“ (23.12., 30.12., 6. 1., jeweils ab 13.10 Uhr) gespielt werden.

Ö1-Quiz „gehört.gewusst“ für „Licht ins Dunkel“

Am ersten Adventsonntag, den 2. Dezember findet um 12.45 Uhr im ORF-RadioKulturhaus wieder das Ö1-Quiz „gehört.gewusst“ für „Licht ins Dunkel“ statt. Die Veranstaltung ist bereits ausreserviert, Ö1 überträgt live ab 13.10 Uhr und auf http://radiokulturhaus.orf.at ist die Veranstaltung via Video-Livestream ab 12.50 Uhr zu sehen. Vier prominente Gäste raten für den „Lichtblickhof“: Musiker und Menschenrechtsaktivist Willi Resetarits, Kabarettist Gery Seidl, ein Garant für Unterhaltung mit Haltung, die klassische Geigerin Lidia Baich und Moderatorin, Schauspielerin und TV-Ikone Chris Lohner. Das Rate-Quartett wird zudem auch mit musikalischen Live-Einlagen punkten. So hat Willi Resetarits für „gehört.gewusst“ eine Wiedervereinigung seiner Band „Schmetterlinge“ angekündigt und Lidia Baich wird eine Romanze von Dmitri Schostakowitsch zum Besten geben. In dieser öffentlichen Quiz-Runde wird nicht gegen-, sondern miteinander gespielt – für einen guten Zweck. Doris Glaser und Bernhard Fellinger stellen die Fragen. Jede richtige Antwort wird mit einem Geldbetrag honoriert, der dem diesjährigen Ö1-„Licht ins Dunkel“-Projekt zu Gute kommt.

„Ein Abend für Licht ins Dunkel“ im ORF-RadioKulturhaus

Die Veranstaltung beginnt um 19.30 Uhr. Eintritt: freie Spende, jede/r Besucher/in erhält eine „Licht ins Dunkel“-CD. Anmeldungen über das Kartenbüro unter 01/501 70-377.
Am 10. Dezember findet im ORF-RadioKulturhaus „Ein Abend für Licht ins Dunkel“ statt. Bereits zum sechsten Mal wird im Großen Sendesaal eine CD mit Beiträgen prominenter österreichischer Künstler/innen präsentiert. Die CD „Licht ins Dunkel 2018/19“ versammelt Fixsterne und Newcomer der österreichischen Musiklandschaft wie Clara Luzia, Georg Danzer, Wolfgang Ambros, Josh., AVEC, Mavi Phoenix, King & Potter und noch viele weitere prominente österreichische Künstler/innen und ist damit die Fortsetzung einer jährlich erscheinenden Compilation, die einen repräsentativen Querschnitt durch die Szene bietet. Die Live-Auftritte von Axel Wolph feat. Martin Klein, Ö3-Hitparadenstürmer Josh., Ina Regen, Luke Andrews und anderen versprechen einen vielgestaltigen Abend.

Links:

Werbung X