Dieser Browser ist veraltet, daher ist die Seitendarstellung fehlerhaft.

Internet

ÖWA Plus - 4. Quartal 2019

Neuer Höchststand für das ORF.at-Network mit 4,092 Millionen Userinnen und Usern
Laut Online-Reichweitenstudie ÖWA Plus wurde das Onlineangebot des ORF im 4. Quartal 2019 erstmals von mehr als vier Millionen Userinnen und Usern (4,092 Mio.) pro Monat genutzt. 1,172 Millionen Userinnen und User informierten sich pro Tag, 2,605 Millionen pro Woche auf ORF.at, auch dies die bisher höchsten Werte. Die ORF-TVthek verzeichnete monatlich 1,538 Millionen Nutzerinnen und Nutzer und erzielte damit ihr zweitbestes Ergebnis seit Ausweisung durch die ÖWA Plus.

6 von 10 Internet-Usern nutzen ORF.at

Mit 4,092 Millionen und einer Reichweite von 62,1 Prozent der österreichischen Internetbevölkerung 14+ erreichte das ORF.at-Network (alle ORF-Websites und -Apps) im 4. Quartal 2019 pro Monat 6 von 10 österreichischen Userinnen und Usern. Ebenso wie bei der Wochenreichweite (39,5 Prozent bzw. 2,605 Mio.) und Tagesreichweite (17,8 Prozent bzw. 1,172 Mio.) bedeutet dies bisherige Höchstwerte.

Weiter starke mobile Nutzung

Im 4. Quartal 2019 haben 2,484 Mio. Millionen Userinnen und User pro Monat zumindest einmal über ein mobiles Endgerät (Handy, Smartphone) bzw. über eine App auf das ORF.at-Network zugegriffen. Im Vergleich zum 4. Quartal 2018 hat die Nutzung über mobile Endgeräte damit um 19 Prozent zugenommen. Insgesamt greifen inzwischen 61 Prozent aller monatlichen ORF.at-Besucherinnen und -Besucher (auch) über ein mobiles Endgerät / eine App auf das Angebot zu.

ORF-TVthek weiter erfolgreich

Mit 1,538 Millionen österreichischen Userinnen und Usern 14+ pro Monat erzielte die Videoplattform laut ÖWA Plus im 4. Quartal 2019 ihr bisher zweitbestes Ergebnis seit Beginn der Erhebungen. Die Videoplattform des ORF erreichte damit eine Monatsreichweite von 23,3 Prozent. Pro Woche wurde die ORF-TVthek von 619.000 Userinnen und Usern frequentiert, auch dies der bisher zweithöchste Wert, was einer Wochenreichweite von 9,4 Prozent der Internetbevölkerung entspricht.

ÖWA Plus - Methode

Die ÖWA Plus ist eine Multimethoden-Studie, die auf drei Säulen basiert: der technischen Messung der teilnehmenden Angebote durch die ÖWA Basic, einer OnSite/InApp-Befragung zur Ermittlung des Nutzerprofils und einer bevölkerungsrepräsentativen Telefonbefragung (AIM – Austrian Internet Monitor) zur Gewichtung und Hochrechnung. Grundgesamtheit der Studie sind die österreichischen Internetnutzer/innen ab 14 Jahren (6,6 Mio.) bzw. die österr. Gesamtbevölkerung 14+ (7,6 Mio.). Das ÖWA Plus-Universum deckt mit 6,1 Mio. Menschen (alle Personen, die im 4. Quartal 2019 zumindest ein ÖWA Plus-Angebot genutzt haben) 93,2 % der österreichischen Online-Bevölkerung ab 14 Jahren ab. 2019 wurde die ÖWA Plus im 2. und 4. Quartal durchgeführt.
Methodeninfos und weitere Ergebnisse siehe: