Dieser Browser ist veraltet, daher ist die Seitendarstellung fehlerhaft.

Internet

ÖWA Plus - 4. Quartal 2018

ORF.at Network mit neuen Rekordwerten bei Tages-, Wochen- und Monatsreichweite
Das ORF.at Network (Websites und Apps) wurde im 4. Quartal 2018 pro Monat von 3,787 Mio. Österreicher/innen genutzt, das entspricht 50,4 % der österr. Gesamtbevölkerung 14+ bzw. 59,0 % der österr. Internet-User/innen 14+. Pro Woche kam das ORF.at Network auf rund 2,4 Mio. Nutzer/innen. Bei der Tagesreichweite kann das Onlineangebot des ORF zum dritten Mal die Eine-Million-Grenze (1,051 Mio. User/innen pro Tag) überschreiten. Damit liegen die Werte des 4. Quartals bei der Monats-, Wochen- und Tagesreichweite an der Spitze des ÖWA Plus-Rankings.
Im 4. Quartal 2018 haben pro Monat mehr als 2 Mio. User/innen (2,094 Mio.) zumindest einmal (auch) über ein mobiles Endgerät (Handy, Smartphone) bzw. über eine App auf das ORF.at Network zugegriffen, pro Woche waren es 1,183 Mio. User/innen, pro Tag 481.000. Damit nutzen 55 % aller monatlichen ORF.at-Besucher/innen das Angebot (auch) über ein mobiles Endgerät/eine App, pro Woche liegt der Prozentsatz bei 49 %, pro Tag bei 46 %.

ÖWA Plus - Methode

Die ÖWA Plus ist eine Multimethoden-Studie, die auf drei Säulen basiert: der technischen Messung der teilnehmenden Angebote durch die ÖWA Basic, einer OnSite/InApp-Befragung zur Ermittlung des Nutzerprofils und einer bevölkerungsrepräsentativen Telefonbefragung (AIM – Austrian Internet Monitor) zur Gewichtung und Hochrechnung. Grundgesamtheit der Studie sind die österreichischen Internetnutzer/innen ab 14 Jahren (6,4 Mio.) bzw. die österr. Gesamtbevölkerung 14+ (7,5 Mio.). Das ÖWA Plus-Universum deckt mit 5,9 Mio. Menschen (alle Personen, die im 4. Quartal 2018 zumindest ein ÖWA Plus-Angebot genutzt haben) 92,5 % der österreichischen Online-Bevölkerung ab 14 Jahren ab. Im Jahr 2018 wurde die ÖWA Plus aus methodischen Gründen (Umstellung der technischen Messung in der ÖWA Basic) nur im 1. und 4. Quartal durchgeführt, 2019 wird die ÖWA Plus im 2. und 4. Quartal durchgeführt.
Methodeninfos und weitere Ergebnisse siehe: