Dieser Browser ist veraltet, daher ist die Seitendarstellung fehlerhaft.

Systemtechniker/in

für die Landesdirektion Tirol
Aufgaben:
  • Planung, Organisation und Koordination von technischen Projekten unter Beachtung wirtschaftlicher Vorgaben
  • Planung, Organisation und Wartung von IT-Systemen in Absprache mit den zentralen Fachabteilungen und dem IT -Provider
  • Service und Supportleistungen für Anwender/innen
  • Einrichtung, Betrieb und Wartung der technischen Systeme in Absprache mit dem Provider
  • Planung, Organisation und Wartung von Servern in Broadcastumgebungen (ESX)
  • Planung, Organisation und Wartung der Netzwerkinfrastruktur
  • Erstellung von IT-Backupkonzepten
  • laufende technische Qualitätskontrolle
  • Mitwirkung an der Erstellung und Weiterentwicklung der Systemarchitektur
  • Erstellung von Betriebs- und Wartungskonzepten
  • Störungsanalyse und Problembehebung
  • Mitwirkung bei Kalkulationen und Budgetvorgaben
  • Übernahme der Tätigkeiten als Brandschutzwart/in
  • Erstellung von Arbeitsanleitungen, Analysen und Dokumentationen
Anforderungen:
  • abgeschlossene technische Ausbildung
  • Erfahrung im Multimedia- und IT-Bereich
  • Projekterfahrung
  • Kenntnisse in AutoCAD – Selbstständiges Bearbeiten und Zeichnen von technischen Plänen
  • Englischkenntnisse
  • Ausbildung oder Bereitschaft zur Ausbildung zum/zur Brandschutzwart/in
  • betriebswirtschaftliches Denken und Handeln
  • analytische und organisatorische Fähigkeiten
  • selbstständiger, strukturierter und ergebnisorientierter Arbeitsstil
  • Flexibilität, Stressresistenz
  • Teamfähigkeit, Kommunikations- und Konfliktfähigkeit
Bruttojahresgehalt: mind. 48.268,92 (inkl. Sonderzahlungen und UD), höheres Gehalt jeweils abhängig von Erfahrung und Ausbildung
Dienstart: unregelm. Dienst
Dienstort: Innsbruck
Kennzahl: 21I11171
Wir freuen uns über Ihre Online-Bewerbung, die Ihnen schnellstmögliche Bearbeitung und Antwort sichert! Nutzen Sie dazu diesen Link und schicken Sie auf diesem Wege Ihre aussagekräftigen Unterlagen inkl. Motivationsschreiben und Lebenslauf an uns.
Unvollständige Bewerbungen können nicht berücksichtigt werden.
Bei gleichwertiger Qualifikation bevorzugt der ORF in diesem Tätigkeitsbereich bis zur Erreichung eines Anteils von 45% Frauen, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Diese Gründe dürfen aber keine diskriminierende Wirkung auf Mitbewerberinnen haben.