Dieser Browser ist veraltet, daher ist die Seitendarstellung fehlerhaft.

Die FM4-Moderatorinnen und -Moderatoren

Claudia Unterweger

Als Moderatorin und Journalistin ist Claudia Unterweger seit Jahren dem ORF-Fernseh- und Radio-Publikum vertraut. Mittlerweile zweifach nominiert für den ROMY-Fernsehpreis, informiert sie als Anchor auch auf Radio FM4 laufend über das Tagesgeschehen. Darüber hinaus unterrichtet sie am Institut für Journalismus und Medienmanagement der FH Wien.
Claudia Unterweger

ORF/Thomas Ramstorfer

Mit dem Abschlusszeugnis der Vienna International School in der Tasche zog es die fließend dreisprachige Wienerin zunächst nach Frankreich. Dort studierte sie Internationale Politik. An der Universität Wien forschte sie zur Lebenssituation schwarzer Menschen in Österreich und schloss ihr Studium der Geschichte ab. Als Vortragende wurde Claudia Unterweger an die Universitäten in Berkeley und Stanford eingeladen. Nominiert durch das US-Außenministerium, nahm sie 2012 als eine von nur wenigen Journalistinnen aus Österreich am International Visitors Leadership-Programm in den USA teil. Menschenrechte standen auch im Mittelpunkt ihrer mehrjährigen Öffentlichkeitsarbeit u.a. für amnesty International.
Ihre journalistische Laufbahn begann beim Freien Radio Afrika International und als Reporterin beim Privatradio. Seit dem Jahr 2000 ist Claudia Unterweger für den ORF tätig.
Im Radio moderiert sie „FM4 Connected“ und „FM4 Homebase“. 2011 wurde die erfahrene Radiomoderatorin auch ins Fernsehen geholt. Zwei Jahre lang präsentierte sie die „ZiB-Flash“-News und gestaltete die Nachrichtenformate „ZiB 20“ und „ZiB Magazin“ und bis Ende 2015 war sie auch Gastgeberin des aktuellen Sports im TV-Hauptabend.
Claudia Unterweger ist Mutter eines Sohnes.

Links:

Werbung X