Dieser Browser ist veraltet, daher ist die Seitendarstellung fehlerhaft.

Die FM4-Moderatorinnen und -Moderatoren

John Megill

John Megill moderiert „FM4 Morning Show“, spielt Gitarre, singt und versucht die Welt zu verstehen. Und glücklich ist er, wenn er „FM4 Sunny Side Up“ moderiert.
John Megill

Ingo Pertramer

John Megill

John Megill wurde im Juni in Quebec City - etwa 28 Jahre bevor es in dieser Stadt zu Demonstrationen gegen die Globalisierung kam, geboren. Sein Vater war im kanadischen Bundesheer und daraus folgte, dass John in verschiedensten Ländern auf zwei Kontinenten aufgewachsen ist.
1986 kam er mit seiner Familie zum ersten Mal nach Wien und blieb bis 1991. Nach einem erfolgreichen Probejahr in der Meisterklasse (Malerei) von Arnulf Rainer an der Akademie der bildenden Künste in Wien entschied er sich, zurück nach Kanada zu ziehen um dort die moderne Literatur und Kunstkritik zu studieren an der Queen's University in Kingston, Ontario. Nachdem er dieses Studium mit einer B.A. absolviert hatte, kehrte er zurück nach Wien um hier sein Leben als freischaffender Künstler zu finanzieren (was ihm auch halbwegs gelungen ist mit Ausstellungen in Wien, Graz, Innsbruck, Toronto und Vancouver).
Ein lebenslange Obsession zur Musik ermöglichte es ihm, mit hervorragenden Musikern aufzutreten und Songs schreiben zu dürfen mit einem Wiener Poeten. Diese Obsession ist aber auch die Ursache dafür gewesen, in Plattenläden den Verkäufer auf die Nerven zu gehen, bis er selber ein Job im Plattenladen bekam und 1988 im Virgin Megastore landete. Nach zwei Jahren Obskurität und Bilder malen ging alles zugrunde, als der John die Kultsendung „Puls“ auf Radio RPN von Christian Davidek am Anfang des neuen Milleniums übernahm. Nach nur drei Monaten „Puls“ brachte er sogar einige eingefleischte FM4ler zum Lachen, was ihm einen Job als Moderator auf FM4 bescherte, wo er nun die Sendungen „Update“, „Sunny Side Up“ und die „Morning Show“ moderiert.

Link:

Werbung X