Dieser Browser ist veraltet, daher ist die Seitendarstellung fehlerhaft.

ORF-Büro Berlin

Mag. Birgit Schwarz

Birgit Schwarz berichtet seit Dezember 2012 als ORF-Korrespondentin aus Deutschland, mit März 2015 wurde sie Büroleiterin in Berlin.
Birgit Schwarz aus Berlin

ORF

Birgit Schwarz
Nach der Matura an der französischen Schule in Wien hat Birgit Schwarz, geboren am 21. Mai 1968, ein Jusstudium in Wien und Paris und ein Post-Graduate-Studium an der Johns Hopkins University in Bologna und Washington abgeschlossen. Sie spricht neben Deutsch auch fließend Englisch, Französisch und Italienisch.
Ihre journalistische Laufbahn hat Schwarz 1995 in der „ZiB 2“-Redaktion des ORF begonnen. Für die „ZiB 2“ hat sie über wichtige innen- und außenpolitische Themen berichtet, zum Beispiel über die Festnahme des Briefbombenattentäters Franz Fuchs im steirischen Gralla oder über den Unfalltod von Prinzessin Diana und die Trauer in London.
Seit 1998 war Birgit Schwarz als ORF-Korrespondentin in Deutschland tätig. In dieser Zeit hat sie die politischen und wirtschaftlichen Veränderungen in Österreichs Nachbarland für das heimische Publikum spannend und kenntnisreich aufgearbeitet: die Abwahl von Deutschlands Rekordkanzler Helmut Kohl, die rot-grüne Regierung unter Kanzler Gerhard Schröder und später den Aufstieg von Angela Merkel zur deutschen Kanzlerin und zur mächtigsten Frau Europas. Im Wahlkampf 2009 hat Birgit Schwarz als einzige österreichische Journalistin ein Exklusivinterview mit Angela Merkel geführt.
Ende 2009 wurde Birgit Schwarz zur Ö1-Info-Chefin bestellt und war verantwortlich für die Journalsendungen in Ö1. Ab 1. Dezember 2012 berichtete sie erneut als ORF-Korrespondentin aus Deutschland, mit März 2015 als Büroleiterin in Berlin.

Link:

Werbung X