Dieser Browser ist veraltet, daher ist die Seitendarstellung fehlerhaft.

Humanitarian Broadcasting

Humanitarian Broadcasting, Nachhaltigkeit und Gesundheit

Zentraler Bestandteil des Programmangebotes sind die umfangreichen „Humanitarian Broadcasting“-Aktivitäten des ORF wie die Spendenaktion „Licht ins Dunkel“ und die internationale Hilfsinitiative „Nachbar in Not“, die der ORF gemeinsam mit den österreichischen Hilfsorganisationen betreibt. Jüngste Initiative in diesem Bereich ist die Flüchtlingshilfsaktion „HELFEN.WIE.WIR“.
Weiters hat ORF-Generaldirektor Dr. Alexander Wrabetz die Themen „Nachhaltigkeit“ im Rahmen der Initiative „Mutter Erde“ und dem „Österreichischen Klimaschutzpreis“ in den Programmen des ORF verankert. In diesem Zusammenhang richtete der ORF zum ersten Mal in der 60-jährigen ESC-Geschichte den größten TV-Unterhaltungsevent der Welt als Green Event aus und wurde dafür mehrfach ausgezeichnet.
Mit der Initiative „bewusst gesund“ und regelmäßigen Programmschwerpunkten bietet der ORF ein breites Serviceangebot in Bereich Gesundheit und Medizin.
Auch Ö3 hat mit dem „Team Österreich“ eine Plattform für freiwillige Helferinnen und Helfer im Katastrophenfall geschaffen, mit der „Ö3-Wundertüte“ und dem „Ö3-Weihnachtswunder“ unterstützt Ö3 jedes Jahr die Aktion „Licht ins Dunkel“. Die „Ö3-Kummernummer“ gibt in Not geratenen Menschen Hilfestellung.
Nachtschwärmer lädt der ORF seit dem Jahr 2000 zur „Langen Nacht der Museen“ ein und weckt somit auch abseits der zahlreichen On-Air-Aktivitäten Interesse für Kultur.

Link:

Werbung X