Dieser Browser ist veraltet, daher ist die Seitendarstellung fehlerhaft.

Aktuelle Umfrage zeigt: ORF in Südtirol immer beliebter

Das TV-Angebot des ORF, „Südtirol heute“, wird in Südtirol immer beliebter. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des Landesstatistikinstituts ASTA nach den Sehergewohnheiten der Südtirolerinnen und Südtiroler. In der Zeit von Oktober 2017 bis Februar 2018 wurden dabei mit Blick auf die lokalen Medien Daten erhoben und in den vergangenen Tagen veröffentlicht.
Von den lokalen Fernsehsendern ist RAI Südtirol mit 48,7 Prozent der meistgesehene, dicht gefolgt von ORF-„Südtirol heute“ mit 43,4 Prozent. „Südtirol heute“ kommt demnach auf 182.000 Nutzerinnen und Nutzer und auf eine durchschnittliche Tagesreichweite von 106.000.
Der ORF Tirol hatte zuletzt im Jahr 2012 eine Umfrage in Auftrag gegeben, die vom IGF durchgeführt worden war. Damals war eine tägliche Reichweite von 92.000 erhoben worden. Die aktuelle Umfrage des Landesinstitutes weist in diesem Vergleich ein Plus von 14.000 aus.
Im direkten Vergleich zum ebenfalls öffentlich-rechtlichen RAI Südtirol ist übrigens zu berücksichtigen, dass dieser Sender nicht nur die Nachrichtensendung „Tagesschau“ ausstrahlt, sondern weitere lokale Informationssendungen. Die Reichweite von RAI Südtirol bezieht sich auf das Gesamtprogramm, während für ORF-„Südtirol heute“ nur das tägliche Nachrichtenmagazin zählt.
Für ORF-Generaldirektor Dr. Alexander Wrabetz zeigen „diese einmal mehr erfreulichen Umfrageergebnisse den sehr hohen Stellenwert, den der ORF mit seinen Programmangeboten bei der Südtiroler Bevölkerung hat“.
„Die große Akzeptanz unseres Publikums für ,Südtirol heute‘ ist für den ORF Tirol Auftrag, unser Programmangebot für die Bevölkerung südlich des Brenners zu erhöhen“, so ORF-Landesdirektor Helmut Krieghofer. „Wir planen noch im heurigen Jahr unsere Berichterstattung auf das Trentino auszudehnen. Die Vorbereitungen dafür laufen.“
Werbung X