Dieser Browser ist veraltet, daher ist die Seitendarstellung fehlerhaft.

Vier Golden Globes für „Big Little Lies“ – im Frühjahr 2018 in ORF eins

Bestseller-Verfilmung als Miniserie mit Nicole Kidman, Reese Witherspoon und Alexander Skarsgård
"Big Little Lies": Nicole Kidman (Celeste Wrigh), Reese Witherspoon (Madeline Martha Mackenzi), Shailene Woodley (Jane Chapman)

ORF/HBO

Big Little Lies

Nicole Kidman, Reese Witherspoon, Shailene Woodley
Erneuter Preisregen für „Big Little Lies“! Nach dem Erfolg bei den Emmy Awards 2017 wurde die Miniserie „Big Little Lies“ nach dem gleichnamigen Bestseller von Liane Moriarty erneut in vier Kategorien ausgezeichnet. Neben dem Golden Globe für die „Beste Miniserie“ wurden auch drei Schauspieler für ihre Leistung ausgezeichnet: Nicole Kidman in der Kategorie „Beste Hauptdarstellerin in einer Miniserie“, Alexander Skarsgård als „Bester Nebendarsteller in einer Miniserie“ und Laura Dern als „Beste Nebendarstellerin in einer Miniserie“. ORF eins zeigt die preisgekrönte Serie „Big Little Lies“ noch im Frühjahr 2018 am Serienmontag.
Und auch zwei weitere Produktionen, die fix im ORF zu sehen sein werden, wurden prämiert: Als „Bester Animationsfilm“ bekam Disneys „Coco“ einen Golden Globe und Ewan McGregor wurde für seine Rolle in „Fargo“ als „Bester Hauptdarsteller in einer Miniserie“ ausgezeichnet. Bereits in Verhandlung befindet sich der ORF für die ebenfalls Golden-Globe-prämierten Produktionen „Lady Bird“, „Darkest Hour“ und „I, Tonya“.

„Big Little Lies“ im Frühjahr 2018 in ORF eins

Wenn der Schein trügt: In der beschaulichen Vorstadt Monterey scheint jeder Bewohner das perfekte Leben zu führen, doch hinter verschlossenen Türen kämpft jeder mit dunklen Geheimnissen. Als die Ereignisse sich überschlagen, erschüttert ein tragischer Todesfall die Kleinstadt.
Mit Reese Witherspoon, Nicole Kidman, Shailene Woodley, Laura Dern und Alexander Skarsgård. Inszeniert wurde „Big Little Lies“ von Regisseur Jean-Marc Vallée nach einem Drehbuch von David E. Kelley.
Werbung X