Dieser Browser ist veraltet, daher ist die Seitendarstellung fehlerhaft.

ORF sucht zum vierten Mal „9 Plätze – 9 Schätze“

Landesstudio-Votings starten am 27. September, Bundesländerabend am 26. Oktober ab 20.15 Uhr in ORF 2
Logo 9 Plaetze

ORF

Eine der erfolgreichsten ORF-Programm-Innovationen der vergangenen Jahre feiert am Nationalfeiertag 2017 ihre vierte Ausgabe: Bis zu 1,056 Millionen waren bei der Premiere 2014 via ORF 2 live dabei, bis zu 1,026 Millionen ein Jahr später und bis zu 1,063 Millionen im vergangenen Jahr, als Armin Assinger gemeinsam mit Barbara Karlich und den Moderatorinnen und Moderatoren der neun ORF-Landesstudios und zahlreichen Prominenten aus den Bundesländern Österreichs den schönsten verborgenen Ort bzw. Platz suchte – und diesen mit dem Grünen See im steirischen Tragöß (2014), dem Formarinsee und der Roten Wand in Vorarlberg (2015) bzw. dem Tiroler Kaisertal (2016) fand. Da aber noch genug heimische Schätze auf ihre Entdeckung warten, werden am Donnerstag, dem 26. Oktober 2017, um 20.15 Uhr in ORF 2 in der gleichnamigen ORF-TV-Show ein weiteres Mal „9 Plätze – 9 Schätze“ gesucht.
Die Vorauswahl für die Show (jedes ORF-Landesstudio stellt wieder je drei „Schätze“ zur Auswahl) beginnt in allen Landesstudios (abgestimmt wird telefonisch bzw. via SMS) am 27. September, bereits ab dem 25. September werden die drei Plätze, die pro Bundesland ins Rennen geschickt werden, in den Sendungen der jeweiligen ORF-Landesstudios vorgestellt. Anfang Oktober stehen dann die neun Finalisten fest.
Wie in den Vorjahren folgt auf „9 Plätze – 9 Schätze“ eine neue Ausgabe von „Heimat großer Töchter und Söhne“. Dabei werden um 22.30 Uhr in ORF 2 neun Menschen aus den Bundesländern porträtiert, die in ihrem Lebensumfeld Großes geleistet haben und leisten, österreichweit dennoch weitgehend unbekannt geblieben sind.
Der Bundesländerabend wird noch „verlängert“ – am 29. Oktober steht um 17.05 in ORF 2 die Sendung „So schön ist Österreich“ auf dem Programm. Dabei werden alle 27 Orte und Plätze, die die Bundesländer insgesamt ins Rennen geschickt hatten, noch einmal vorgestellt – damit ganz Österreich nicht nur die neun Landessieger kennenlernt, sondern eben alle verborgenen Schätze 2017.
Ende September erscheint, einmal mehr im Kral-Verlag, das Buch „9 Plätze 9 Schätze: Eine Entdeckungsreise durch Österreich“, das die Schatzsuche 2017 (und die neun Landessieger des Vorjahres) auf mehr als 170 Seiten mit informativen Texten und vor allem prächtigen Bildern begleitet.

Diese „Schätze“ gehen 2017 für die Bundesländer ins Rennen:

BURGENLAND
Weinidylle Csaterberg
Kraftplatz Liebing
Dorfmuseum Mönchhof
KÄRNTEN
Gut Lichtengraben
Raggaschlucht
Wildensteiner Wasserfall
NIEDERÖSTERREICH
Kellergasse Galgenberg
Ysperklamm
Hermannshöhle
OBERÖSTERREICH
Traunfall
Vogelsangklamm
Schwarzenbergischer Schwemmkanal
SALZBURG
Habachtal in Bramberg
Taugl in Bad Vigaun
Rotgüldenseen in Muhr
STEIERMARK
Dampfzug Murtalbahn
Ödensee
Rassach
TIROL
Gaistal/Seebensee
Kaiserklamm
Ober- und Unterstalleralm
VORARLBERG
Naturtal Bregenzerach
Maisäß Bartholomäberg
Körbersee
WIEN
Campus WU
Donaukanal
Michaelerplatz

Bundesländer-Voting startet am 27. September

Die insgesamt 27 Auswahlplätze werden vom 25. bis 27. September in „Bundesland heute“, in den Regionalradios und auf bundesland.ORF.at vorgestellt. Ab dem 27. September kann telefonisch mitbestimmt werden, mit welchem Platz das jeweilige Bundesland in „9 Plätze – 9 Schätze“ vertreten ist. Anfang Oktober werden die jeweiligen Landessieger trimedial vorgestellt.
Nähere Infos gibt ab 24. September eine Übersichtsseite unter tv.ORF.at/9plaetze bzw. die Teletextseite 319.
Werbung X